Weintrauben – auch in der Küche köstlich

weintraubenEs geht nichts über ein gutes Glas Wein, zu allen und zu besonderen Gelegenheiten. Auch jetzt im Herbst ist ein Federweißer oder Suser, wie ich ihn kürzlich in Meersburg getrunken habe, ein Vergnügen. Auch Trauben, frisch auf die Hand, zu Käse z.B., sehr lecker.

Aber es gibt so eine Unzahl toller Verwendungsmöglichkeiten für diese saftigen Früchte! Als Beigabe zu Braten, als Süßspeise in vielerlei Form, als Gelee, Bowle, als klassischen Berner Salat, manche andere Salatvarition und vieles mehr….

Ich habe einige etwas ausgefallene Rezepte für Sie zusammengestellt.Falls Sie mögen, probieren Sie diese doch mal aus!

Hähnchen à la Provence ( 5 Portionen )

400 g grüne Weintrauben, 2 mittlere Zwiebeln, 1,1 kg Hähnchenschenkel, Jodsalz, Pfeffer, 4 EL Olivenöl, 500ml fette, Brühe, 3 EL Thymian, 2 EL Branntweinessig, 200 ml Weißwein, 1 TL Senf, mittelscharf, 4 EL flüssige Butter, 1 TL Speisestärke, 200 ml Schlagsahne

Die Weintrauben säubern und halbieren, die Zwiebeln schälen und fein würfeln, Hähnchenschenkel mit Salz und Pfeffer würzen, das Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Schenkel darin von allen Seiten scharf anbraten. Mit der Brühe ablöschen, Zwiebeln, Thymian und Essig untermischen und den Topf verschließen. Das Ganze auf mittlerer Flamme ca. 45 Minuten garen. Anschließend die Hähnchenschenkel heraus nehmen. Den Sud mit Wein auffüllen und die Soße um die Hälfte reduzieren lassen.

Senf unterrühren und die Weintrauben dazu geben, 2 Minuten köcheln lassen. Die eiskalte Butter unterrühren, damit die Soße sämig wird. Sollte sie noch zu flüssig sein, etwas Speisestärke mit Wasser anrühren, unterheben und kurz aufkochen. Mit Sahne verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hähnchenschenkel nochmals darin erwärmen und sofort servieren.

Dazu passt Reis oder natürlich Baguette, aber auch frisch aufgebackenes Ciabatta.

Weintraubengratin (4 Portionen)

30 g Haselnüsse, 30 g Mandeln, 30 g Pistazien, 250 g kernlose Weintrauben, 4 Äpfel, säuerliche, Zitronensaft, 1Tasse Rosinen in Rum getränkt, 300 g Joghurt, 3 Eier, 2 EL Honig, 1 EL abgeriebene Zitronenschale, 1 P. Vanillezucker, Zimt, Butter

Nüsse grob hacken, Weintrauben halbieren, Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Sofort mit Zitronensaft beträufeln. Äpfel und Trauben in eine gefettete Auflaufform schichten und die Rum-Rosinen drüber geben. Den Joghurt mit den Eiern, Honig, Vanillezucker und Zimt sowie der Zitronenschale gut verrühren und auf den Früchten verteilen. Die Nüsse drüber streuen, alles mit Butterflöckchen besetzen. Bei 190 Grad 10 – 20 Minuten backen.

Trauben-Minz-Torte

150 g Butter, 250 g Cantuccini (ital. Gebäck), 8 Blatt Gelantine, 600 g Doppelrahm-Frischkäse,

300 g Vollmilch-Joghurt, 100 g und 3 EL Zucker, 1 P.Vanillezucker, 75 ml Pfefferminz-Likör, Saft von 1 Zitrone, 125 g Schlagsahne, 500 g kernlose grüne und blaue Weintrauben, 1 P. Klarer Tortenguss zum Kochen, Öl für die Form

Butter schmelzen, Gebäck zerbröseln, mit der Butter mischen. Auf dem geölten Boden einer Springform (26 cm) zu einem flachen Boden andrücken. Ca 30 Minuten kalt stellen. Gelantine einweichen. Frischkäse, Joghurt, 100 g Zucker, Vanillezucker und Pfefferminzlikör verrühren. Gelantine ausdrücken, auflösen. Mit Zitronensaft und 4 EL Creme verrühren. Dann in die restliche Creme rühren. Kalt stellen. Sahne steif schlagen, unter die gelierende Creme heben, auf den Boden geben, glatt streichen. Torte ca. 4 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.

Weintrauben waschen, gut abtropfen lassen, evtl. trocken tupfen. Auf der Torte verteilen. Tortengusspulver mit Zucker vermischen, mit ¼ l Wasser aufkochen, unter Rühren. Von der Mitte aus auf den Trauben verteilen. Nochmals ca 1 Stunde kalt stellen.

Trauben-Flammkuchen

1 EL Butter, 2 EL und 1 TL Zucker, 50 g Müsli, z.B mit Beeren, 10 g Hefe, 150 g Mehl, 1 Prise Salz, 1 EL Öl, 600 g kernlose grüne und blaue Weintrauben, 150 g Creme fraiche, 3 EL trockener Weißwein, 1 P. Vanillezucker, 1-2 EL Puderzucker, Mehl zum Ausrollen, Backpapier.

Butter und 2 EL Zucker in einer Pfanne schmelzen, Müsli gut unterrühren. Auf Backpapier verteilen und fest werden lassen. Anschließend grob zerbröseln.

Hefe zerbröseln und mit 1 TL Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird (dies erspart den Vorteig). Mehl, Salz, Öl und 75 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben. Angerührte Hefe dazu, sofort zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Weintrauben waschen, abtropfen oder trocken tupfen. Creme fraiche, Wein und Vanillezucker verrühren. Hefeteig nochmal durchkneten, Auf Mehl oval (ca 35 x 35 cm) ausrollen. Backblech mit Backpapier auslegen, Teig darauf legen.

Creme fraiche auf den Teig streichen, Weintrauben und Müsli-Krokant darauf verteilen. Im Elektroherd bei 225 Grad, Umluftherd 200 Grad, Gas: Stufe 4 auf unterer Schiene 10-12Minuten backen.

Kuchen etwas abkühlen lassen,mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt noch mehr Süßes: Schlagsahne.

Gutes Gelingen mit diesen ganz unterschiedlichen, aber sehr leckeren Rezepten!

Hinterlasse bitte einen Kommentar, oder eine Trackback von Deinem Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss