Schlechte Sicht – beim Autofahren vermeiden….

Wusstet Ihr, dass Autofahren eine der anspruchvollsten Tätigkeiten ist, was unser Sehsystem betrifft? Die Straßen werden immer voller, da müssen unsere Augen immer  mehr an Informationen verarbeiten.

Worum es im einzelnen geht, war in einem sehr interessanten Artikel zu lesen: Da sind einmal die Lichtverhältnisse – Besonders jetzt in der dunklen Jahreszeit ist Autofahren in der Dämmerung oder bei Nacht für viele eine Herausforderung. Dann sind heftiger Regen, Schnee und Sonnenlicht Aspekte, die die Sicht beeinträchtigen. Ich selbst bin gestern noch, da die Sonne mal da war, in den frühen Nachmittagsstunden gegen die Sonne gefahren. Es war und ist für mich immer ein Graus! Leicht wird man auch im Dunkeln durch helles Licht geblendet, besonders wenn es LED-Scheinwerfer sind. Die Fähigkeit, Farben zu unterscheiden, nimmt ab.

Reaktionszeit – Über den fehlenden Sehkomfort bei schlechten Lichtverhältnissen gibt es noch etwas Wichtiges zu bedenken: 90 % der Reaktionszeit hängen von der Sicht ab. Auf den Straßen können sich Situationen schlagartig änderen und schnell gefährlich werden.

Komfort und Sicherheit auf der Straße – Es gibt, was manchem wie auch mir neu ist, eine Lösung: EnRoute. Das sind spezielle Brillenglässer, die entwickelt wurden, um die visuellen Anforderungen der Autofahrer zu erfüllen. Sie haben einen Blendfilter, der blaues Licht herausfiltert und die störenden Blendeffekte beispielsweise des Armaturenbretts, der Straßenbeleuchtung und der Scheinwerfer der entgegenkommenden Autors reduziert. Der Filter lässt mehr Licht durch die Gläser dringen, sodass die Helligkeitswahrnehmung verbessert wird. Neben der besseren Sicht bei schwierigen Lichtverhältnissen haben EnRoute Brillengläser eine Anti-Reflex-Belichtung. Sie schützt auch vor Kratzern und weist Staub und Schmutz ab. Enroute Brillengläser gibt es als Einstärken- und als Gleitsichtgläser. Beide haben einen großen Sehbereich und eine bessere Sicht in die Ferne und die Spiegel. Die Gleitsichtgläser setzen eine revolutionäre Hoya Technologie ein. Dadurch werden Störungen beim Sehen vermieden und schnelle Übergänge zwischen den verschiedenen Sehbereichen einfacher.

Foto: Heinz Dallmanns / pixelio.de

 

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss