Bücher immer noch am beliebtesten – Welttag des Buches

Was las ich denn heute zufällig: Es ist der Welttag des Buches (23.04.)! Leider habe ich das nicht gewusst, sonst hätte ich doch früher meine Gedanken eingebracht. Überhaupt, ich muss mir mal unbedingt ein Verzeichnis besorgen, dauernd hört oder liest man, heute ist der Tag……, des Bieres, usw., usw. Meist bekomme ich es erst abends mit, wenn es im Fernsehen erwähnt wird.

Aber für mich als leidenschaftliche Bücherleserin war das eine besondere Freude, dass es auch einen Welttag des Buches gibt! Es ist vielleicht Geschmackssache, aber für mich gibt es nichts Schöneres, als zu schmökern, vielleicht so, wie auf dem wunderschönen Foto, mit Wein, aber leider habe ich keinen Kamin. Stelle ich mir aber besonders gemütlich vor!

Bücher sind für mich mit Leben erfüllt, man hat was in der Hand, vom Lesen müssen Spuren zurückbleiben, geknickte Seiten, Randnotizen. Wenn die Schätze in die Jahre kommen, sieht man ihnen das auch meist an. Lesen abends im Bett, oder früher mit der Taschenlampe, wenn man eigentlich schon schlafen sollte!

Es gab natürlich auch hierzu eine Umfrage von GfK, der Gesellschaft für Konsumforschung. Die fand heraus, dass der Zuwachs der E-Books oder das neueste: Kindle-Touch, zwar wächst, aber nur langsam. Der Marktanteil lag gerademal bei 1,2 Prozent. Wenn ich in die Stadtbücherei komme, sehe ich immer noch viele Menschen schmökern oder eifrig Bücher ausleihen und zurückbringen. Auch erfreulich viele Kinder, meist mit Müttern, sind dabei.

Dabei sind die neuen Medien nicht zu unterschätzen. Sie sind noch nicht so weit verbreitet wie beispielsweise in den USA, aber immerhin wurden lt. GfK im letzten Jahr 4,7 Millkionen Bücher kostenpflichtig aus dem Internet heruntergeladen. 1,6 Millionen besaßen Anfang des Jahrfes einen E-Book-Reader. Auch in den Bahnen sieht man vermehrt Pendler, die in diese Geräte vertieft sind.

Auch Hörbücher sind ja seit Jahren beliebt. Mein Mann und ich haben es probiert auf Anraten von Freunden, aber sind zu dem Schluss gekommen, dass wir nach wie vor die klassische Variante vorziehen. Unser Freund schwärmte so davon, vor allem, weil er beruflich lange Autofahrten unternimmt. Er ist sogar neulich mal an der Autobahnausfahrt vorbeigefahren, da er so intensiv zuhörte.

Die klassischen Buchläden haben natürlich auch mit der neuen Entwicklung einen schweren Stand. Die Büchereien bieten schon längst auch die neuen Medien an. Der Markt verändert sich schon, da muss man als Händler einfach mit. Allein wie viele inzwischen online Bücher bestellen, ist enorm. Der Buchhändler meines Vertrauens bietet seit längerer Zeit auch an, dass man das Buch, das bis 18.00 bestellt wird, kann man sogar telefonisch oder per mail bei ihm machen, am nächsten Tag um 11.00 da ist. Er liefert es sogar ins Haus. Das ist ein Vorteil, es kostet keinerlei Gebühren wie bei den einschlägigen Versandhändlern.

Trotzdem hat es mich besonders gefreut zu lesen, dass die Deutschen, wie oben gesagt, immer noch viel Bücher lesen. 84 351 Buchtitel erschienen 2010 gedruckt in deutscher Erstauflage, der Umsatz erreichte mit 9,73 Milliaren Euro! eine Höchstmarke. Das fand ich sagenhaft!

Dazu passt ein Erlebnis, das ich gestern hatte: Bei uns war aufgrund einer Messe der von mir immer schon verehrte Schauspieler Horst Janson mit einer Kästner-Lesung und einer Autogrammstunde zu Gast. Ich habe ihn, wie viele von Euch, die etwas älter sind, als „Der Bastian“ geliebt, das ist fast 40 Jahre her! Aber er hat ja auch später viele schöne Rollen gespielt, auch Theater hier in der Nähe. Ich habe ein Exemplar des gleichnamigen Buches von Barbara Noack seit dieser Zeit natürlich auch bei meinen Bücherschätzen. Schon etwas vergilbt, aber noch immer heißgeliebt. Damit bin ich hin und er war ganz verblüfft, fand das sehr interessant, hat mir eine schöne Widmung geschrieben und noch ein gutes Foto signiert. Wir haben uns sehr nett unterhalten, die örtliche Presse hat es im Bild festgehalten.

(Das hätte ich mit dem E-Book wohl nicht machen können!)

Foto: Wandersmann / pixelio.de

Hinterlasse bitte einen Kommentar, oder eine Trackback von Deinem Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss