Die Erde wird immer wärmer – leider

Sehr interessant, aber auch bestürzend ist die allgemeine Situation mit dem Klimawandel und der drastischen Erwärmung der Erdatmosphäre.

Es ist viel darüber in den Medien zu hören und zu lesen. Beispielsweise, laienhaft übermittelt, wie zu lesen war : 405 ppm, Tendenz steigend, das ist aktuell der Kohlenstoffdioxidgehalt in der Atmosphäre in millionstel Teilen gemessen – 40 % über dem vorindustriellen Wert aus dem Jahre 1850. Den drastischen Anstieg, hat, wie erklärt wird, allein der Mensch verursacht. Dadurch auch die nachfolgende Erwärmung der Atmosphäre.

Da ist die Verbrennung von Kohle, Erdöl, Erdgas und Beheizen der Häurser, der Verkehr auf Straßen, Schienen und in der Luft sowie in der Landwirtschaft, das alles setzt viel Kohlendioxid frei. Dann die Treibhausgase, in der industriellen Viehhaltung, Düngen mit Kunstdünger und vieles mehr.

16 der 17 wärmsten Jahre, die jemals gemessen wurden, gab es seit der Jahrtausendwende. Eine Folge ist, man sieht es ja im TV, das immer als ewig geltende Eis von Gletschern in den Alpen, Himalaya, Grönland und an den Polen schmilzt und der Meeresspiegel steigt, pro Jahrzehnt um drei cm.

Polarforscher haben einen interessanten Vergleich veröffentlicht: Wer eine Tonne Kohlendioxid freisetzt, lässt damit drei qm arktischen  Meereises schmelzen. Unfassbar – das ist die Menge, die pro Passagier auf einem Flug von Düsseldorf nach New York und zurück!

Es gibt ja den Weltklimarat und es haben schon die Staaten einen Klimagipfel 2015 in Paris abgehalten. Nun findet in Bonn einer statt. Fakt ist, dass die Erwärmung der Erdatmosphäre voranschreiten wird, so erklären es die Fachleute. Näheres und fachlich vielleicht kompetenteres ist im Internet zu lesen.

Foto: bbroianigo / pixelio.de

 

 

Hinterlasse bitte einen Kommentar, oder eine Trackback von Deinem Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss