Mildes Wetter – die Pollen fliegen!

435621_web_R_K_B_by_Maja Dumat_pixelio.deZur Zeit haben wir ein sehr mildes Wetter, schön nach der eisigen Kälte, und Temperaturen wie im Frühling. Alles sitzt in der milden Luft und genießt es. Stellenweise sind es bis 15 Grad in der Sonne, in den nächsten Tagen noch mehr! Die Haselnusssträucher sind schon richtig gelb aufgeblüht, das kann man gut in der Natur beobachten.

Aber die fast frühlingshaften Temperaturen haben Auswirkungen auf Tiere und Pflanzen, und nicht nur das, auch Allergiker bekommen es schon zu spüren! Da war im Internet schon die Warnung zu lesen, dass für Allergiker Vorsicht geboten ist, es kommen schon die ersten Meldungen, wie berichtet wird.Dazu meldet auch der Naturschutzbund Deutschland, dass die heimischen Vögel jetzt durch das milde Wetter der Zeit voraus sind.Dann melden sich auch die Fachmediziner zum Thema Zecken: Die milden Temperaturen sei für diese Plagegeister „optimal“, so wird berichtet. Schon bei sechs bis acht Grad würden sie aktiv. Allerdings sei keine Zeckenplage zu befürchten, wenn es kalt wird, ziehen sie sich wieder zurück. Auch warm und trocken stört die Entwicklung der Tierexxxsexmoviesfreexxxsexmoviesfree.

Für die Landwirte und Obstbauern ist zu befürchten, wie man es schon manchmal hatte, dass späte Fröste im Frühjahr Schaden anrichten können. Was auch den Landwirten zu schaffen machen könnte, sind Mäuse und Blattläuse. Diese vermehren sich auch eher bei mildem Wetter. Die Läuse, die das Getreide schädigen können, werden allerdings in der Landwirtschaft wirksam bekämpft.

So ist es wie immer, des einen Freud, des anderen Leid.

Foto: Maja Dumat / pixelio.de

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss