Kategorie ‘Frauenleben’

Auch im Freibad ist Rücksichtnahme geboten!

Der herrliche Spaß im Schwimmbad, besonders im heißen Wetter und zu Ferienzeiten bringt leider auch immer wieder Ärger. Das kann sogar bis vor ein Gericht gehen, wie kürzlich zu lesen war.

Dazu die Meldung über diverse Gerichtsurteile: Eine Besucherin schwamm immer wieder gegen den Strom, rempelte andere an, benutzte deren Utensilien und beschimpfte das Personal wüst. Als es immer schlimmer wurde, sprach man ein Hausverbot aus. Dagegen klagte die vor dem Verwaltungsgericht Neustadt-Weinstraße. Das Gericht entschied, dass sie auf Grund ihres Benehmens zu Recht mit dem Hausverbot belegt worden war (Az.: 4L81/10).

(mehr …)

Pilzkopf – kommt uns das nicht bekannt vor?

Was konnte man vom Verband des Deutschen Friseurhandwerks erfahren, der Pilzkopf ist wieder da! Älteren bekannt 60er Jahren als Trendlook der Beatniks. Nun gibt es natürlich eine moderne Variante mit einem leichten sogenannten Undercut, der die Gesamttextur schmal bleiben lässt. Die leichte Stufung und die kurzen Seiten haben den Pilzkopf zur idealen Sommerfrisur gemacht. Aufgewuschelt und locker nach hinten frisiert lässt er viele Varianten zu. Dass das einen guten Schnitt erfordert, versteht sich von selbst. Es ist oft sowieso schwer, den richtigen Friseur zu finden. Auf das Urteil der Freunde kann man sich nicht verlassen, da hat jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht. Am besten macht man sich selbst auf die Suche. Vor allem die These, dass die teuersten Friseure die besten sind, ist nicht immer richtig. Man sollte vor allem auf saubere und gute Ausstattung des Salons achten und auf ein ausführliches Vorgespräch und gute Beratung Wert legen. Wenn das stimmt, ist man sicher gut aufgehoben.

Bademoden – jedes Jahre eine Augenweide!

Nun flanieren sie wieder, die leckeren Mädchen (oder die sich noch dafür halten), am Strand entlang. Auch die Badeanzüge sind Modetrends unterworfen. Beispielsweise wurde in den vergangenen Jahren der gute alte Einteiler nicht mehr viel beachtet, jetzt ist er wieder da. Das freut vor allem die Frauen, die sich im Bikini figur- und altersmäßig nicht wohl fühlen. Asymetrische Schnitte und grafische Muster sorgen dafür, dass einige Pölsterchen kaschiert werden. Auf dem Vormarsch ist der Monokini, der dieses Jahr wieder sehr beliebt ist. Also ein Bikini, bei dem Oberteil und Höschen raffiniert miteinander verbunden sind. Von hinten sieht er aus wie ein normaler Bikini. Allerdings sollte die Trägerin über eine gute Figur verfügen.

Weiterhin sieht man viel Tankinis, bei dem sich auch vor allem Bauchpölsterchen kaschieren lassen. Der Tankini setzt sich aus einem Bikini-Höschen und einem Tanktop zusammen, das eng anliegt oder nach unten hin weiter wird. Das Höschen hat meist einen Gürtel.

(mehr …)

Haben Sie es schon mal mit „Lachyoga“ versucht? – Lachen ist die beste Medizin

Heute habe ich eine interessant Erfahrung gemacht, die ich einfach gleich zu Papier bringen muss.

Bei einer Tagung stand als letzter TOPO „Lachyoga“. Ich hatte es erst gar nicht beachtet, dann kam ein Arzt des örtlichen Hospitals, der dort wöchentliche Kurse gibt. Lachyoga? Ich hatte davon gelesen, auch hatte in der Nähe jemand einen „Lachklub“ gegründet, der in Anlehnung daran arbeitet. Der Arzt gab uns eine Einführung, auch Flyer zum Nachlesen.

Also darum erst mal zur Geschichte: Zu meiner Verblüffung erfuhr ich, dass der indische Arzt Dr. Madan Kataria 1995 in Bombay einen Lachtreff in einem Park (den es heute noch da gibt) begonnen hat. Daraus entwickelte er das „Hasya-Yoga“ oder „Grundlose Lachen“ (Sanskrit,Hasya), das sich steigender Beliebtheit erfreut und mittlerweile in weltweit über 6000 Lachtreffs Anwendung findet. Es wird sogar weltweit ein Lachtag gefeiert. Es gibt sogar eine Lachforschung (Gelotologie), die in Studien festgestellt hat, wie gesund tatsächlich lachen ist. U.a. bringt es geistige Entspannung, positive Grundstimmung, senkt das Herzinfarktrisiko, fördert die Verdauung! lockert die Muskeln usw. usw. Wussten Sie übrigens, dass beim Lachen 80 Muskeln trainiert werden (18 allein im Gesicht)? Und das zwei Minuten Lachen oder einhundert Lacher vergleichbar sind mit zehn Minuten Joggen oder zehn Minuten auf einem Ruderfitnessgerät? Wissenschaftlich  festgestellt! Noch eine Studie besagt zu Recht, dass immer weniger gelacht wird, Kinder lachen noch bis zu 400 mal am Tag, Erwachsene dagegen nur 15 mal, Tendenz weiter sinkend! Es soll sogar den Übenden im Lachyoga verjüngen, die Glückshormone steigen lassen, die Kondition erhöhen, die Depressionen u.. positiv wirken. Und: Eine mediative Wirkung auf das Gehirn haben (Wer lacht, denkt nicht).

(mehr …)

Camping – eine Weltanschauung

… oder eine schöne Alternative für einen erholsamen Urlaub?

Günstiger als mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil kann man kaum Urlaub machen. Die Campingplätze in Deutschland boomen, die Zahl der Übernachtungen stieg  nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in 2009 um neun Prozent auf 25 Millionen. Viele Camper schätzen die Unabhängigkeit. Wenn einem das angefahrene Ziel nicht gefällt, kann man schnell abbrechen und weiter ziehen. Gerade für Familien mit Kindern ist es ideal, sie können uneingeschränkt spielen, schließen schnell Freundschaften in der freien Natur. Man braucht keinen Dresscode fürs Hotel einhalten, aber auch nicht auf den ausgewiesenen Campingplätzen auf Komfort (Duschen, Waschmaschinen usw.) verzichten. Schöne Plätze gibt es überall, in ganz Europa weit mehr als 20000. Natürlich ist es jedem Geschmack und Geldbeutel überlassen, ob man einfach ein Zelt, Schlafsack und Gaskocher einpackt oder mit ausgestattetem Wohnwagen oder Wohnmobil reist. Es gibt da schon ganz luxuriöse Ausführungen mit Farbfernseher, Mikrowelle usw.
(mehr …)

Heiß, heißer, kühl! – Wie man sich am besten bei großer Hitze schützt

Nun ist der Sommer voll da, und schon wieder stöhnt alles. Man hat ja nicht immer den Swimming-Pool, das Meer, oder mindestens See oder Freibad in der Nähe. Außerdem ist das alles jetzt überfüllt.

Ich las einige gute Tipps, wie man in der Wohnung am besten zurecht kommt. Markisen schützen von außen am besten, lassen die Hitze gar nicht erst ins Haus. Für Mieter wäre allerdings zu beachten, dass vor Anbringen die Erlaubnis des Vermieters eingeholt wird. Rollos oder Vorhänge sollten hell sein, am besten silberfarben, so reflektieren sie das Licht am besten. Ich habe graue Aussenrollos, die werden morgens nach dem Lüften sofort wieder heruntergelassen bis abends, so dass noch etwas Licht hereinkommt.

Übrigens, Lüften ist das Wichtigste, meine ich. Es ist wirklich so, dass man morgens ganz früh, spät abends und nachts gründlich lüften soll und dann alle Fenster schließt. Wenn man tagsüber lüftet oder auch nur die Fenster kippt, lässt  man nur noch mehr Hitze ins Haus, die dann in den Wänden gespeichert wird. Ich musste auch erst darauf kommen durch den Rat meines Arztes, den ich an einem solchen heißen Tag aufsuchte und der alles verrammelt hatte. Die Fachleute der Deutschen Energie-Agentur (dena) raten zudem, alle großen elektrischen Wärmequellen im Haus auszuschalten, wenn sie nicht benötigt werden, sei es PC,Plasma-Fernseher oder Deckenfluter. Der Kampf gegen Aussenwärme sei sinnlos, wenn man gleichzeitig im Raum unnötig Wärme erzeugt, so die Experten. Eine gute Dämmung ist  natürlich das Optimale.

(mehr …)

Stimmung an lauen Sommerabenden – Kerzen sind auch im Sommer sehr beliebt

Was gibt es Schöneres, als an einem lauen Sommerabend den Tag draußen auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten ausklingen zu lassen? In der Dämmerung und bei einbrechender Dunkelheit dürfen Kerzen oder Windlichter nicht fehlen. Sie zaubern nicht nur eine schöne Atmosphäre, sie haben auch einen praktischen Nebeneffekt: Ihr Licht verlängert die Abende.

Sei es die schöne Terrakotta-Kugel mit oben angebrachtem Dochtgehäuse, das man mit duftendem Lampenöl füllt. Den brennenden Docht kann man dann einfach mit einem anhängenden Stöpsel wieder schließen, wenn der Abend beendet ist. Oder die guten alten Teelichter, in vielen Farben und    Düften, die man in bunte Gläser stellen kann oder in Laternen oder Windlichter, die es in jeglicher Form und Größe beispielsweise im Baumarkt gibt. Stumpenkerzen auch in allen Größen und Farben geben manche schöne Dekoration ab. Wie wäre es, in einem weiten hohen Glas mit Sand gefülltem Boden? Farbige Kerzen leuchten besonders schön.

(mehr …)

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss