Kategorie ‘Gartenglück’

Orchideen – sehr beliebt als Zimmerpflanzen

Im Ranking der beliebtesten blühenden Zimmerpflanzen residiert die Orchidee ganz oben.
Dieses wird jedes Jahr vom Zentralverband Gartenbau veröffentlicht. Dieser gab auch bekannt, dass errechnet wurde, wie viel die Deutschen jährlich für Blumen ausgeben: Im Jahre 2009 waren es sage und schreibe rund 1,23 Milliarden Euro! Das entspricht einer Ausgabe von 15 Euro pro Kopf.
Allerdings ging der Umsatz im Gegensatz zu 2008 um rund fünf Prozent zurück. Aber die Orchidee steht weiterhin an der Spitze, das ist auch darauf zurückzuführen, dass die Preise sehr günstig sind bei großen Angebotsmengen.
(mehr …)

Juni / Juli – die Monate der Rosen

rosenNun ist der Frühling mit seinem besonderen Blütenzauber in den Sommer übergegangen. Mit  großer Freude bewundere ich die wunderschönen Rosen in den Gärten überall. Auch die Heckenrosen und Kletterrosen sind sehr schön anzusehen. Es ist ja nicht so, dass wir heutzutage das ganze Jahr über Freude an Rosen haben können, sie erreichen uns aus der ganzen Welt, wenn wir Winter haben. Aber, seien Sie mal ehrlich, es ist nichts gegen die Freude an den Freilandrosen in ihrer großen Vielfalt. Es ist schwer zu sagen, welche man als Lieblingsrose küren sollte, englische, historische, rote, ich tendiere zur Teerose. Und dann der Duft, es ist nichts damit zu vergleichen! Leider haben sie mehr Dornen als die gezüchteten, aber was macht das schon.

(mehr …)

Flammende einzigartige Herrlichkeit: Rhododendren in Blütenfülle

Lieben Sie auch die wunderbare Blütezeit der Rhododendren (Plural von Rhododendron- habe ich nachgelesen!) so sehr? Ich warte schon immer im Frühling, bis es endlich soweit ist. Es ist jedesmal eine wunderbare Zeit. Für mich fast so wie die Sommer-Rosenzeit. Ich fahre und gehe täglich zur Zeit an einer großen Zahl von blühenden Sträuchern vorbei, das zeugt von der Beliebtheit dieser herrlichen Staude. Es geht also auch vielen anderen so! Da hatte ich große Lust, darüber meine Gedanken nieder zu schreiben. Es ist auch höchste Zeit, die ersten Sorten sind schon am Verblühen, aber bei meinem Nachbarn, täglich beobachtet, fängt ein riesiges Strauchgebilde von spät blühenden Rhododendren gerade an, in herrlichen lila, orange und pink Farben zu erstrahlen. Besonders schön sind die purpur und weiß geflammten Sorten. Ich schaue von meinem Balkon in den herrlichen parkähnlichen Garten des besagten Nachbarn, wo zur Zeit von Azaleen bis Rhododendren ein wahres Blütenmeer zu sehen ist.
(mehr …)

Schmetterlinge in den Garten locken

Wer es geschickt anstellt, kann sich viele Schmetterlingsarten in den Garten locken. Man muss nur die richtigen Gewächse anpflanzen. Das erklärte die Deutsche Wildtier Stiftung. Das Tagpfauenauge, der Admiral,der Kleine Fuchs, der Zitronen- oder auch der Distelfalter ernähren sich von dem Nektar, den sie mit ihren Rüsseln aus den Blüten saugen. Gern haben sie auch Blaukissen, Lavendel, Duftlupinen, Holunder, Sommerflieder, Eisenkraut und Verbene. Ebenso schätzen sie Gold-Akelei, Fette Henne, Herbstaster oder Majoran. Sie sind nicht nur schön anzuschauen, sondern helfen auch den Hobbygärtnern, für die sie mit dem Bestäuben einen wichtigen Beitrag leisten. Wer Schmetterlinge unterstützt, unterstützt auch die heimische Vogelwelt und die nachtaktiven Fledermäuse. Sie ernähren sich von den Insekten.

Versuchen Sie es mal mit Preiselbeeren

Mögen Sie Preiselbeeren oder die amerikanische Verwandte die Cranberry? Es gibt eine leckere Marmelade oder zu Wildgerichten sind sie mit ihrem feinherben Geschmack vorzüglich. Wer sie im Herbst im eigenen Garten ernten möchte, sollte jdetzt die Sträucher pflanzen. Sie sind schon zur Blütezeit sehr schön, besonders die Sorte Koralle. Sie blühen in zartem Rosa. Die 20 bis 40 cm hohen Sträucher (botanisch: Vaccinium vitis-idaea) gedeihen am besten im lichten Schatten in saurer, humusreicher Erde. Die Pflanze ist auch sehr robust. Sie eignet sich auch besonders gut, um den Boden rund um Kulturheidelbeeren abzudecken. Nach dem Pflanzen ist es wichtig, das Beet gleichmäßig feucht zu halten.

Kamelienzauber

Die Kamelien mit ihrer wunderschönen Blütenfülle gehören zu den schönsten Blumen. Wer einen halbschattigen, geschützten Platz im Garten hat, kann sich jedes Jahr über diese schöne Blume freuen. Es gibt viele Sorten. Die Kamelie sollte allerdings geschützt vor kalten Winden und winterlicher Morgensonne gepflanzt werden. Auch die pralle sommerliche Mittagssonne mag sie nicht so gern. Am richtigen Standort dankt die Kamelie es, dass man jahrelange Freude an den wochenlang aufgehenden Blüten der wunderschönen Blumen hat. Wichtig ist -vor allem im Herbst und Winter – die regelmäßige und gleichmäßige Wasserzufuhr. Wird die unterbrochen, kann das zu weniger Knospenbildung und abfallenden Knospen führen.

(mehr …)

Ernten auf dem Balkon

Ein Balkon ist nicht nur zum Sonnen da, sondern auch ausreichend zum Gärtnern. Auch Obst und Gemüse anzubauen ist absolut in. Nur nicht in Mengen wie auf dem Feld, aber es macht ja auch Freude, etwas selbst im Kleine auszuprobieren. Viel braucht es nicht, Erde, Wasser, Licht, Balkonkästen und/ oder Töpfe. Man muss nur darauf achten, dass das auch der Balkon aushält. Bei einem fachgerecht errichteten Balkon gelten 250 Kilogramm als Höchstgrenze, bei älteren Bauten sogar deutlich weniger, 100 bis 150 Kilogramm, so die Experten. Balkonkästen eignen sich ab 16 cm Höhe und 20 cm Tiefe.Unten sollte stets eine Drainageschicht, z.B. aus Blähtonkügelchen, eingebracht werden, damit Wasser abfließen kann. Am besten lässt man sich in einem Gartencenter, die es ja überall gibt, beraten. Es muss ja nicht unbedingt Rüdiger Ramme, der Fernsehgärtner, sein.

Züchten kann man von A bis Z, von Apfel bis Zucchini. Halbschatten, möglichst Nachmittagssonne ist von Vorteil. Wo keine Sonne hinkommt, gedeihen immerhin noch Blaubeeren.

(mehr …)

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss