Haushaltstipps – immer gern befolgt…

Es ist immer schön, wenn „Hausfrau“ noch ein paar Tricks kennt, die das Leben in Küche und Haushalt einfacher machen. Man lernt eben niemals aus!

Da waren Tipps aus den verschiedensten Arbeitsbereichen zu lesen: Wie sollte man Socken richtig waschen? Da raten die Fachfrauen dazu, Baumwollsocken mit höchstens 40 Grad Buntwäsche zu waschen. Sonst könnten sie einlaufen. Dann ist es ratsam, ein Fein- oder Wollwaschmittel zu nehmen, das enthält keine Stoffe wie Bleichmittel und Aufheller, die sind auf Dauer schädlich für die Fasern. Wer Socken aus Schurwolle gern trägt, nur mit 30 Grad waschen. Das geht am besten im Wollwaschgang oder eben in kühlem Wasser von Hand.

O weh, die Suppe ist versalzen! Wem ist das nicht schon mal passiert! Da gibt es den Rohe-Kartoffel-Trick, um die Suppe zu retten. Zwei mittelgroße, geschälte rohe Kartoffeln in die Suppe geben und mit köcheln lassen, bis sie gar sind. Da sie Salz binden, wird die Suppe wieder genießbar. Oder man kocht die Suppenmenge ganz ohne Salz noch mal und mischt beides zusammen. Da man dann zuviel hat, ist es nicht schlimm, kann man den Rest einfrieren.

Wie säubert man Kochmesser am besten? Da raten die Experten, nicht in der Spülmaschine! Durch die Reinigungsmittel werden die Klingen stumpf. Es gibt außerdem, was die meisten nicht wissen (ich auch nicht!), in jedem Geschirrspüler einen Anteil an Flugrost. Der kann sich in den Messerklingen festsetzen und dann kann es Lochfraß geben. Also Kochmesser am besten nur von Hand spülen.

Zucchini – richtig gelagert – Auch wenn man manches Gemüse und Obst in den Kühlschrank geben kann, für Zucchini eignet er sich nicht. (Auch hier muss ich gestehen, dass ich das nicht wusste und immer falsch gemacht habe.) Denn das beliebte Gemüse kann keine Kälte unter 8 Grad vertragen. Also besser an einem dunklen, trockenen, luftigen und kühlen Ort mit 10 – 15 Grad aufbewahren. Aber wo findet man den? Geraten wird zu Keller oder Speisekammer. Da blieben selbst die angeschnittenen Zucchini 3 – 4 Tage frisch.

Wie kann man Strom sparen? Viele Elektrogeräte werden in den Stand-by-Modus geschaltet. Dadurch wird Energie verschwendet. Also besser die Geräte ganz ausschalten. Mehrere Geräte, auch TV-und Stereoanlage, kann man an eine Steckerleiste anschließen und abends ausschalten. Wenn man länger nicht anwesend ist, am besten die Sicherung für den ganzen Raum ausschalten.

Foto: Luise Pfefferkorn / pixelio.de

 

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss