Kategorie ‘Reisen’

Athos – Mönchsrepublik in Griechenland –

154023_web_R_K_by_Manfred Rose_pixelio.deEinfach faszinierend – die Mönchsrepublik Athos in Griechenland! Schon der Anblick vom Meer aus ist einfach grandios. Was viele nicht wissen, sie kann besucht werden. Allerdings nur von Männern und mit einer Genehmigung. Frauen ist der Zutritt grundsätzlich verboten.

Der Ferienort Ouranoupoli ist ein griechischer Badeort am Mittelmeer mit allen erdenklichen Urlaubsangeboten. Was ihn so besonders macht, ist die Tatsache, dass er Grenzstadt und Fährhafen ist zu den Klöstern in der Mönchsrepublik Athos. Dort leben seit Jahrhunderten orthodoxe Mönche nach strengen Regeln. Fleisch und Alkohol sind nicht erlaubt. Anhängern anderer Religionen war der Zutritt lange Zeit auch lange Zeit nicht erlaubt. Inzwischen bekommen bis zu zehn Ausländer täglich eine Einreisegenehmigung. Das Dokument muss man im Vorfeld beim Büro der Heiligen Gemeinde des Athos in Thessaloniki beantragen und im Pilgerbüro des Badeortes abholen.

Dann geht es auf eine zweistündige Schiffsreise nach Athos. Vom Schiff aus hat man sagenhafte Ausblicke auf die schroffe Küste der Halbinsel belohnt, wo sich die Mönchsrepublik befindet. Die Klöster lehnen sich an die Felsen und sind wie mächtige Burgen mit Wehrtürmen und durch hohe Mauern geschützt. Beherrscht wird alles vom mehr als 2000 Meter hohen Berg Athos, der der Mönchsrepublik den Namen gibt.

Jedes Jahr besuchen rund 130 000 Pilger die Klöster – Tendenz steigend. Leider bisher nicht viele aus Deutschland, obwohl viele in unmittelbarer Nähe in der Ferienregion Chalkidiki Ferien machen. Gewollt ist aber auch kein Massentourismus, daher die strikte Beschränkung der Besucherzahlen. Man will die traditonelle Klostergemeinschaft nicht verändern.

(mehr …)

Flusskreuzfahrten sind „im Fluss“…

703172_web_R_by_Petra Dirscherl_pixelio.deNicht nur die Ferne lockt Kreuzfahrtliebhaber, auch die Flusskreuzfahrten werden immer mehr angeboten. Ob auf dem Rhein, der Donau oder auf den französischen Flüssen, die Auswahl ist auch  hier groß. Das Schöne ist, hier geht es gemächlicher und entspannter zu. Es gibt für jeden Geschmack auch ganz spezielle Fahrten.

Nach Angaben des Deutschen Reiseverbandes vergnügten sich im Jahre 2014 rund 416 000 Passagiere auf Deutschlands Flüssen.

Beispielsweise Party-Kreuzfahrten: Meist bleiben die unterschiedlichen Generationen unter sich. So gibt es ein Angebot schon für Halloween für Singles der Altersgruppe 50 plus auf dem Rhein. Musik- und Cruise Shows für die Jüngeren auf der Fahrt von Köln nach Amsterdam. Dort nehmen die Teilnehmer beispielsweise an einem Kneipenbummel oder einer Führung durchs Rotlichtviertel teil.

Für Sportler gibt es die Möglichkeit, tagsüber radeln, abends an Bord gehen und schlemmen, saunieren und entspannen. Diese Kombination aus Bewegung und Bordleben lockt aktive Flussreisende – beispielsweise auf dem Donau- oder Moselradweg.

(mehr …)

Ökourlaub boomt – z. B. in der Uckermark….

393082_web_R_K_by_christiaaane_pixelio.deImmer mehr Menschen wollen sich auch im Urlaub biologisch ernähren, schadstofffrei wohnen und die Natur entdecken auf achtsame Weise – Ökourlaub boomt. Da ist ein guter Tipp die Uckermark, im Norden von Brandenburg. Dort ist man schon weit in Sachen grüner Auszeit.

Vielen ist die wunderbare Landschaft mit unberührter Natur, 500 Seen!  und einer reichen Vogelwelt gar nicht so bekannt. Also lohnt sich ein Abstecher dorthin. Fünf Tipps für Entdecker waren zu lesen, die sehr interessant sind.

Wer die Landschaft erkunden will, kann sich mit einem erfahrenen Naturführer auf den Weg machen. Zwischen den Seen und Mooren gibt es die besten Plätze, um Eisvögel und Fischadler zu beobachten. Oder die Bauten der Biber zu bestaunen. Man kann zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Kanu unterwegs sein. Näheres kann man auch unter www. tourismus-Uckermark.de erfahren.

Ökologie ist bei vielen uckermärkischen Gasthäusern schon eine Selbstverständlichkeit, beispielsweise im denkmalgeschützten Gutshof mit eigener Kelterei. Es gibt klimaneutrale Ferienhäuser, erbaut im letzten und vorletzten Jahrhundert. Auch ein gräfliches Forsthaus wurde ökoloisch modernisiert. Selbstverständlich sind auch die Ferienwohnungen ökologisch eingerichtet.

(mehr …)

Die letzten Cowboys in Spanien!

610203_web_R_B_by_Ulrich Wieber_pixelio.deIn Spanien erstreckt sich der Wildpark Coto de Donana auf 500 Quadratkilometern an der Costa de la Luz. Das sumpfige Küstenland ist seit jeher Heimat der Wildpferde. Hier fühlen sie sich so wohl, dass sie ausreichend Nachkommen zeugen, um die seltene Rasse zu erhalten. Wie zu lesen ist, zahlt die Nationale Vereinigung der Züchter jährlich 125 ooo Euro an den Nationalpark. Dafür kann sie dort 1.200 Pferde halten. Die Wildpferde leben das ganze Jahr über friedlich im Nationalpark. Im Sommer jedoch werden sie eingesammelt, was keine leichte Arbeit ist.

Es gibt es im Coto de Donana 900 Wildstuten, und 300 Fohlen. Jedes Jahr, am 26. Juni, werden sie zusammen getrieben. Der jährliche Auszug der Stuten aus dem Nationalpark ist ein Event für Reiter und Zuschauer mit 500-jähriger Tradition, dem Saca de las Yeguas. Beim Zusammentreiben am Vortag kommt richtig Cowboy-Stimmung auf. Die Männer pfeifen, Staub wirbelt auf – Wildwest-Atmosphäre in Spanien. Viele Hobby-Cowboys sind schon von Kind an dabei. Abends werden die Pferde in einem riesigen Gatter versammelt.

(mehr …)

Hochzeit auf See – mal was Besonderes!

638498_web_R_by_Dieter Schütz_pixelio.deHeiraten auf einem Kreuzfahrtschiff – das hört sich doch besonders romantisch an. Ab und zu wird es auch im Fernsehen zelebriert und jeder bekommt Fernweh nach so einer Hochzeit!

Dabei ist das gar nicht so einfach! Einer, der es wissen muss, also ein Standesbeamter, erklärt, dass es auf die Flagge ankommt, unter der das Schiff fährt. Das muss man erstmal wissen! Malta, die Bermudas und die Bahamas sind die Staaten, die Schiffskapitänen in internationalen Gewässern außerhalb der Zwölf-Meilen-Grenze erlauben, rechtsgültige Trauungen vorzunehmen.

Das maltesische Recht beispielsweise erlaubt es, dass ein Kapitän anstelle eines Standesbeamten eine rechtskräftige Ehe schließt. Die Ehe ist in Deutschland gültig, weil Malta ein EU-Staat ist.

Bei Ehen auf Schiffen unter der Flagge der Bermudas oder Bahamas muss die Ehe dann noch in Deutschland anerkannt werden. Bis die Unterlagen dafür zu Hause ankommen, kann es aber acht Wochen dauern!

Mindestens braucht man einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, eine Abstammungsurkunde und ein Ehefähigkeitszeugnis, so erläutert es der Fachmann. Wer bereits verheiratet war oder verwitwet ist, benötigt einen Trauschein vergangener Ehen, ein Scheidungsurteil oder eine Sterbeurkunde – immer beglaubigt.

Das hört sich ziemlich kompliziert an, sehr aufwendig, mehr als im heimischen Deutschland. Da möchte man doch denken, das ist den meisten dann doch zu viel. Wohl aber nicht, denn das „Geschäft“ ist scheinbar begehrt. Denn zahlreiche Reedereien bieten ausdrücklich Hochzeiten auf ihren Schiffen an.

Ist ja doch schön und romantisch, um es noch mal zu sagen!!

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

 

Flandern – Blumen, Bier und Kunst

703060_web_R_by_Helga Hauke_pixelio.deDas belgische Flandern hat viel zu bieten. Es gibt auch immer große Events an den sowieso sehenswerten Plätzen, Bauwerken und vielem mehr. Drei Städte, viel geliebt, sehr sehenswert, als Reisetipp: Brüssel, Brügge und Antwerpen.

Brüssel – Die belgische Metropole wartet mit einem besonderen Ereignis auf: Der 20. Brüsseler Blumenteppich vom 12. bis 15. August. Dieses Ereignis findet alle zwei Jahre statt. Prächtige Farben kombiniert mit anmutigen Ornamenten; Immer wieder neue Muster – ein Blütentraum auf 1800 qm. Dazu werden 300 Begonien innerhalb weniger Stunden zu einem nach einem bestimmten Plan verteilt. Am besten kann man den Blütenteppich vom Rathausbalkon bewundern, der für Besucher zugänglich ist.

Aber auch die Kunstliebhaber können sich freuen – Vom 18.Mai bis 27. August wird im Museum der Schönen Künste und in weiteren 39 Brüsseler Ausstellungshäusern eine völlig neue Aktion stattfinden: Unter dem Titel #100 masters wird für 100 Tage jeweils ein Meisterwerk medial in den Fokus gerückt. Das kann über Facebook oder Twitter sowie über Straßenposter sein. Die Besucher können an interessanten Führungen, spannenden Vorträgen und vielem mehr teilnehmen.

Ein weiterer Höhepunkt wird das Brüsseler Bierwochenende vom 2. bis 4. September sein. Die besten Biere auf einem der schönsten Plätze des Landes, so macht es der Verband Belgischer Brauer bekannt. Zu den Höhepunkten gehört ein Umzug von historischen Brauereikarren durch die Innenstadt, der am Samstag um 14.30 Uhr auf dem Grote Markt ankommt.

(mehr …)

Urlaub auf einer Nordseeinsel – immer schön

737643_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deViele schwören auf Urlaub an der Nordseeküste, am liebsten auf einer der vielen Inseln. Da ist die Auswahl groß, wie Ihr lesen könnt:

Sylt – ist natürlich die Nr. 1 für viele, auch viele Prominente zieht es dort hin. Außerdem sind vom Strandspaziergänger, Feinschmecker, Hobby-Ornithologen bis zum Party-Hipster alle hier richtig. Hauptort ist Westerland, Endstation für die Anreise per Bahn – die Insel ist ja bekanntlich mit einem Damm zum Festland verbunden. Wer es ruhiger mag, wird hier auch fündig, beispielsweise in Munkmarsch, Morsum oder Archsum. Besonders schön ist Keitum mit seinen alten reetgedeckten Kapitänshäusern. Ruhig ist auch Wenningstedt mit seinem Spaziergang zu Sylts höchster Erhebung, der Uwe-Düne. Gleich daneben liegt Kampen, Sylts schickster Inselort.

Amrum – ist Sylts südliche kleine Schwester. Hier sind nicht so viele Promis, die Boutiquen sind nicht so schick, aber die Orte wie Norddorf oder Nebel sind genau so schön. Und der Kniep genannte Strand ist besonders breit, er nimmt rund ein Drittel der Inselfläche ein. Der FKK-Strand ist größer als der auf Sylt. Und auf keiner anderen Nordseeinsel gibt es so viel Wald. Hauptort ist Wittdün, hier legen die Fähren an.

(mehr …)

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss