Tag Archiv ‘Ahr’

Weingenuss – wohin man kommt – Der Rotweinwanderweg

111531_web_R_K_by_D.G.Pietsch_pixelio.deFür Wanderer ist er jetzt bis in den Herbst hinein eine besondere Adresse, der Rotweinwanderweg an der Ahr. Mit 35,6 km zählt er mit seinen wunderbaren Ausblicken in das wildromantische Ahrtal zu den beliebtesten Ausflugszielen hierzulande. Er verspricht darüber hinaus besondere Genussfreuden mit den vielfältigen Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Darum braucht auch niemand den ganzen Weg zu wandern, auch sämtliche Teilstrecken lohnen sich in jeder Hinsicht.

Auf dem 1972 eröffneten Wanderweg, der meist durch Weinberge führt, werden 12 malerische Winzerorte passiert. Hier ist sowieso eine der reizvollsten Kulturlandschaft Deutschlands, eine Fülle historischer Sehenswürdigkeiten, von der Römerzeit angefangen, Burgen, Klöster, Kirchen, Ruinen, mittelalterliche Weinbergsmauern sind zu bestaunen.

Von Bad Neuenahr-Ahrweiler bis Bad Bodendorf wird viel geboten, das Besondere ist, dass man hier auch den Winzern bei der Arbeit zusehen darf. So erfährt man viel über das faszinierende Thema Wein. Man nennt den Rotweinwanderweg übrigens auch „Die Route durch das Paradies der roten Trauben“! In der Rotweinmetropole Ahrweiler kann man zudem das eigene Weinwissen auf dem Weinbaulehrpfad zwischen Ahrweiler und Walporzheim beziehungsweise im AhrWeinForum vertiefen. In der Römervilla kann man mehr über das luxuriöse Leben der Römer erfahren.

Seit neuestem können auch abenteuerlustige Kids auf den Spuren der Weinbergschnecke „Lotta“ die Natur des Ahrtales und die Arbeit der Winzer auf einem Teil des Weinbaulehrpfades kennen lernen. Der Rundweg ist drei km lang und das schaffen Kinder gut in 90 Minuten.

Für Erwachsene empfiehlt es sich, die Strecke nach der zur Verfügung stehenden Zeit zu wählen oder mit einem Besuch der jetzt kommenden Weinfeste zu verbinden.

Foto: D.G.Pietsch /pixelio.de

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss