Tag Archiv ‘Diebe’

Achtung: Diebe auf Parkplätzen!!

diebImmer mehr werden Diebstähle gemeldet, die sich auf Parkplätzen ereignen. Das veranlasst die Polizei, eindringlich zu warnen und vorsichtig zu sein.

Bevorzugt werden Parkplätze vor Supermärkten. Dabei gehen die Täter meist nach der gleichen Masche vor: Oft werden Handtaschen oder Geldbörsen noch im Einkaufswagen oder auf dem Autositz gelassen, während die Kunden ihre Einkäufe im Kofferraum verstauen. Oft nutzen die Täter auch die Zeit aus, wenn der Einkaufswagen zurückgebracht wird und die Tasche im nicht verschlossenen Auto liegt.

Die Polizei legt dringend ans Herz: Lassen Sie die Tasche oder Geldbörse nie unbeaufsichtigt im Auto, meist auf den Sitzen. Die Diebe nutzen das blitzschnell aus, wenn die Sicht durch geöffnete Türen und Kofferraumdeckel eingeschränkt ist.

Handtaschen und Rucksäcke nie unbeaufsichtigt in Einkaufswagen liegen lassen. Nur kurze Zeit der Unaufmerksamkeit genügt, um an die Taschen zu gelangen.

Achten Sie auf verdächtige Personen, die sich scheinbar ziellos in der Nähe von geparkten Autos auf Parkplätzen aufhalten.

Verschließen Sie auch bei ganz kurzer Abwesenheit alle Fenster und Türen, das Schiebedach und auch den Tankdeckel sorgfältig. Den Kofferraum am besten separat abschließen und nicht nur über die Zentralverriegelung.

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

 

Advent, Advent – kein Lichtlein brennt!!

Die dunkle Jahreszeit ist da und der Advent, das ist leider wieder die große Zeit der Einbrüche. Da kommt manchmal nicht der Nikolaus, sondern die Diebe räumen aus. Böse Zungen behaupten -zu Recht – auch Diebe haben einen Wunschzettel, nämlich Bargeld und alles, was sich leicht zu Geld machen lässt. Was sie nicht mögen: Viel Mühe, lange Arbeitszeit.

Absolute Sicherheit gibt es leider nicht, es kann jeden treffen. Man hört und liest die dreistesten und unglaublichsten Tricks, um in Wohnungen und Häuser zu kommen. Man sollte schon vorsichtig sein und Massnahmen ergreifen.

Immerhin, so die Statistik des Kriminalamtes, wurden in 2011 133000 Einbrüche verzeichnet, ein Plus von neun Prozent! gegenüber dem Vorjahr. Aber durch massive Aufklärungsarbeit der Polizei sind wirklich viele Leute bereit, Sicherheitsbedingungen durchzuführen. Nachweislich schreckt so etwas doch ab. Das zeigt die Zahl der erfolglosen Einbrüche in Häuser und Wohnungen: 2009 gab es 43 240 Versuche, 2011 waren es 51102.

Ein guter Tipp: Kostenlose Beratung bei einer Polizeilichen Beratungsstelle. Dadurch werden evtl. Schwachstellen in der eigenen Sicherheitsvorkehrung aufgedeckt und man bekommt die Hilfe, sie zu beseitigen.

(mehr …)

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss