Tag Archiv ‘Körper’

Gepflegte Fingernägel – ein Blickfang…

Der erste Eindruck ist oft entscheidend. Dabei finden die Fingernägel eine entschiedene Rolle! Damit sie auch schön bleiben, brauchen sie regelmäßige Pflege und ausreichend Nährstoffe.

Nägel sind vielerlei Strapazen ausgesetzt – sie werden lackiert, geschnitten und durch Putz- und Desinfektionsmittel belastet. Das hat zur Folge, dass sie austrocknen und brüchig werden. Da hilft ein gut gefüllter Nährstoffspeicher. Also statt Schere eher eine Feile zum Kürzen nehmen.

Den Feuchtigskeitshaushalt der Nägel kann man zwar nicht beeinflussen, denn direkt am Nagel hat man keine Gefäße, aber man kann sie mit Mineralstoffen stützen. Diese gelangen über die Blutbahn direkt zu den Nasenwurzeln. Wenn Pflege allein nicht ausreicht – Brüchige, abgesplitterte Nägel sind eine Plage, man möchte sie am liebsten verstecken, aber das geht nicht. Auch hier sagen die Experten, da sind die Nährstoffe im Körper oft nicht im Takt. Sie empfehlen eine längerfristige Einnahme von ausgewählten Mineralstoffen. Dazu gehören Zink und Selen zur Erhaltung normaler Nägel sowie Silizium und MSM. Da muss man Geduld haben, dann wird man mit vorzeigbaren Ergebnissen belohnt. Es gib hierfür eine Vielzahl von guten Präparaten, einfach mal in der Apotheke fragen.

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust

Bewegung ist ein elementares Bedürfnis des Menschen und eine wichtige Voraussetzung, um gesund zu bleiben. Der Körper kommt dabei in Schwung un die Seele zur Ruhe. Wandern senkt den Blutdruck und baut Stress ab. Gleichzeitig werden Muskeln und das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Und Spaß macht es obendrein noch!

Außerdem ist es aus gesellig, wenn man in der Gruppe wandert. Da gibt es viele Angebote, beispielsweise das Gesundheitswandern. Da steht nicht die Leistung, sondern das Wohlbefinden im Vordergrund. Deshalb sind da die Wanderstrecken auch kürzer. Dann gibt es Angebote für achtsames Wandern, Meditation beim Wandern, „brain walking“ usw.

Übrigens, die Deutschen wandern über 3,5 Milliarden km pro Jahr! Das entspricht einer Strecke von der Erde bis zum Mond. Die vielen km verteilen sich allerdings auf ca. 39 Millionen Wanderer in Deutschland, rechnerisch kommt also jeder „nur“ auf 90 km pro Jahr. Die Wanderwege in Deutschland haben eine Gesamtlänge von 200.000 km.

Das Wort „wandern“ gibt es schon seit dem 13. Jahrhundert. Es entstand aus dem althochdeutschen Wort „wanton“, was so viel heißt wie „wiederholt wenden“ oder „hin und her wenden“. Daraus entwickelte sich „von einem Ort zum anderen ziehen“.

Es gibt sogar einen Nacktwanderweg, den ersten gibt es in Dankerode im Harz. „Harzer Naturistenstieg“ getauft. Hier können FKK-Fans nackt durch die Natur wandern – für die 13 km lange Strecke werden lediglich Wanderschuhe und Rucksack benötigt. Hinweisschilder warnen Unwissende Wanderer: „Willst Du keine Nackten sehen, darfst Du hier nicht weitergehen“.

(mehr …)

Fit und gesund dem Frühling entgegen…

So einfach geht es, mit gesunder Ernährung und viel Bewegung. Aber ist es so einfach? Wahrscheinlich sind viele jetzt dabei, zu überlegen, was aus den guten Vorsätzen für das neue Jahr geworden ist: Mehr Sport, abnehmen, gesünder essen, nicht mehr rauchen usw. Es ist ja auch nicht immer möglich, alles auf einmal umzusetzen.

Aber man könnte ja jetzt zum Frühling mit der Ernährung beginnen, um gesund und fit zu sein und vielleicht doch das Gewicht etwas zu reduzieren oder zu halten! Alle die vielen Diäten, die man schon ausprobiert hat, sind auch nicht immer die Lösung. Da ist es schon gut, wenn man einfach versucht, sich gesund zu ernähren. Das ist eine Ernährungsweise, die dem Körper gibt,was er braucht.

Ein guter Tipp der Ernährungswissenschaftler ist, frische Produkte zu verwenden und möglichst auf Fertiglebensmittel zu verzichten. Und selbst kochen (oder sich bekochen lassen!), das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ein Weg zur Gesundheit. Wichtig für das Eiweiß, das wir brauchen, sind frischer Fisch und pflanzliche Produkte. Natürlich auch mal ein fettarmes Steak – Bio, wenns geht. Dann hochwertige Fette sind das A und O für die gesunde Ernährung. Auf Industriezucker sollte man nach Ansicht der Experten verzichten, eine gute Alternative ist Stevia. Dieses Süßmittel wird seit längerem als sehr gut bezeichnet.

(mehr …)

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss