Tag Archiv ‘Mittel’

Fünf – mehr braucht man nicht!

363337_web_R_by_BirgitH_pixelio.deWas ist bloß damit gemeint, wird mancher denken! Es geht hier um die unerlässlichsten Utensilien zum allseits jetzt beliebten Frühjahrsputz! Da strotzt mancher Haushalt mit Schränken von Putzmitteln – das muss nicht sein! Wer die richtigen Mittel hat, braucht gar nicht viel, nämlich nur fünf, um Wohnung und Haus sauber zu halten.

Experten raten höchstens zu einem geeigneten Holzmittel, wenn man Dielen oder Parkett hat, aber nur sparsam zu verwenden. Man spart mit den fünf nötigsten Mitteln nicht nur Geld, man schont die Umwelt und Platz im Schrank gibt es auch noch!

Da wäre schon nötig ein Geschirrspülmittel: Es löst Speisereste von Geschirr und Töpfen und eignet sich auch zur Oberflächenreinigung.

Dann ist schon ganz gut ein Universalreiniger: Er wird sparsam ins Putzwasser gegeben und eignet sich für alle abwaschbaren Oberflächen und die Fußböden. Unverdünnt entfernt er angetrocknetes Fett, beispielsweise am Herd.

Ein Scheuermittel ist ganz nützlich: Die meisten enthalten weiche Schleifpartikel, etwa aus Quarz- oder Marmormehl. Sie lassen sich deshal wirkungsvoll einsetzen gegen stark haftenden Schmutz und Verkrustungen in Küche und Bad.

Wichtig ist ein WC-Reiniger: ER sollte gut einwirken, am besten eine halbe Stunde. Ein Tipp: Reiniger erst aufsprühen, dann in Ruhe das gesamte Bad putzen und erst dann die Verschmutzungen mit der Klobürste wegschrubben. Das zähflüssige Mittel lohnt sich, weil es an der Innenseite des Beckens haftet und dank des gebogenen Halses auch unter den Toilettenrand kommt.

Essigreiniger (oder auch Zitronensäure): Wirkt da, wo mit Wasser hantiert wird, also auch in Bad und Küche. Unverdünnt löst der Reiniger Kalkverkrustungen. Evtl. über mehrere Stunden einwirken lassen.

Das wäre es dann schon für die Sauberkeit, geht doch einfach , oder?

Foto: BirgitH / pixelio.de

 

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss