Tag Archiv ‘Namensgebung’

Seltsame Straßennamen – wo kommen sie her?

69395_web_R_by_VGMeril_pixelio.deJeden Tag und überall begegnen einem Straßenschilder – man liest sie, wundert sich, aber selten kommt einer auf die Idee, nach ihrem Ursprung zu forschen. Und das, obwohl die Benennungen von Straßen und Gassen manchmal schon sehr skurill ist.

Darüber gibt es sogar eine aktuelle Analyse von Catella Research. Die Finanz- und Immobilienspezialisten haben sich die Mühe gemacht, die Straßenschilder zwischen Flensburg und Füssen auf seltsame Namen anzuschauen. Es ist wirklich amüsant, was da zusammengekommen ist.

Sie haben nun die 15 außergewöhnlichsten Namen gesammelt. Darunter sind so illustre Vertreter wie die „Kühlwetterstraße“ oder der „Strullerweg“. Dann die „Knochenmühle“, das erinnert an das tägliche Geplagtsein. Ebenfalls nicht beneidenswert sind die Leute, die „Zur Hölle“, am „Prügelweg“, oder gar am „Promilleweg“ wohnen. Da gibt es sicher manches Kopfschütteln, wenn die ihre Adresse bekannt geben müssen. Beispielsweise auch der „Kniebrecher“!

Schön klingen hingegen der „Feierabendweg“ und die „Schöneweibergasse“, die nicht selten „Zur schönen Gelegenheit“ führt.

Wer sich für die Entwicklung in der Namensgebung interessiert, erfährt, dass die meisten deutschen Straßennamen auf historische und geografische Aspekte der jeweiligen Ortschaft zurückzuführen sind. Nicht selten weisen sie auf lokale Begebenheiten, geschichtliche Ursrpünge oder dergleichen hin. Viele sind auch alten Flurnamen entnommen.

Oder sie sind ein Spiegelbild des jeweiligen politischen Zeitgeistes- noch heute erinnern viele „Kaiser-Wilhelm-Straßen“ oder -Plätze an die Zeit von Pickelhaube und Zwirbelbart.

Etwas sehr Interessantes haben die Tester herausgefunden – im Dritten Reich prangten die Namen von Nazigrößen auf den Straßenschildern. Die wurden nach Kriegsende schnell in „Hauptstraße“ umbenannt. Das ist übrigens der häufigste Straßenname in Deutschland.

Foto: VG Meril / pixelo.de

 

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss