Tag Archiv ‘Osterräder’

Feuer – Urgewalt und Verheißung…..

737499_web_R_K_B_by_Shotfactory_pixelio.deWie unverzichtbar das Feuer für die Menschen ist, ist schon seit Urzeiten gewiss. Schon in der Bibel wird darüber im Alten Testament geschrieben. In der griechischen Mythologie holte bekannterweise Prometheus das Feuer vom Himmel – gegen den Willen der Götter. In allen Religionen, so ist überliefert, waren Feuer und Licht für die Menschen etwas Göttliches, das sie von der Dunkelheit befreite. Das ist bis heute so geblieben.

Deshalb feiern die Menschen in vielen Ländern gerade um die Osterzeit mit Licht und Feuer die Beendigung des dunklen Winters und die Hoffnung auf eine helle Zeit.

Da gibt es beispielsweise in vielen Gegenden Deutschlands die Osterräder. Ein sehr bekanntes Fest ist im Weserbergland. Seit 1763 gibt es in Lüdge den Osterräderlauf. Die brennenden Räder sollen ein Sinnbild der Sonne sein und gehen auf den germanischen Sonnenkult zurück. In Lüdge gibt es die tradionell grün gekleideten Dechen, die „Brauchtumswächter“. Seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bauen sie sogar einen speziellen Langroggen an, um die mannshohen Holzräder mit geeignetem Stroh zu stopfen. Am Ostersonntag ziehen sechs Räder ihre feurigen Bahnen vom Osterberg ins Tal. Ein Feuerwerk beschließt passend dazu das Fest.

(mehr …)

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss