Tag Archiv ‘reinigt’

Schwarzer Tee – mehr als ein Getränk…

teeSchwarzer Tee ist sehr beliebt in Deutschland, immer mehr Bundesbürger genießen ihn. Aber er ist mehr als ein Genuss zu trinken, durch seine Inhaltsstoffe ist er ein wahres Multi-Talent. Er ist im Haushalt ein echtes Wundermittel, er beruhigt, reinigt und hilft sogar dem Hund!

Wirklich wahr! Beispielsweise reinigt man mit ihm Geschirr. Einfach den Topf, wenn das Essen angebrannt ist, mit den Resten mit heißem Wasser auffüllen. Dann zwei Teebeutel hineingeben und über Nacht ziehen lassen. Morgens nur noch ausspülen. Die Gerbsäure des Tees weicht die Reste auf und löst sie.

Oder wenn der Teppich riecht – einen Teebeutel mit heißem Wasser übergießen, abkühlen lassen. Dann den Beutel aufschneiden, die Blätter auf dem Teppich verteilen, 10 Minuten einwirken lassen, wegsaugen. Die Polyphenole im Tee nehmen den Geruch auf.

Gibt Möbeln Glanz: Macht Holzmöbel wieder schön. Dazu drei Beutel Schwarztee in eine Tasse mit kochendem Wasser geben, auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Tee in eine Sprayflasche füllen, aufs Holz sprühen, mit weichem Tuch abreiben – die Polyphenole frischen die Farbe wieder auf, das Holz glänzt wieder.

Entspannt die Füße: Wenn die Füße geschwollen sind, fünf Beutel Schwarztee in kochendes Wasser legen, 20 Minuten abkühlen lassen. Den Sud mit zwei Tassen Warmwasser auffüllen – fertig. Gerbsäure und Polyphenole hemmen die Schwellung und straffen die Haut.

Gut für strapazierte Haut – Bei leichtem Sonnenbrand einen Teebeutel in kaltes Wasser zum Einweichen legen, dann auf die verbrannte Stelle legen. Auch hier helfen die guten Inhaltsstoffe, sie beruhigen die Haut und beschleunigen die Heilung.

Wie gesagt, hilft auch dem Hund: Wenn er sich die Pfoten ständig leckt, vier Beutel Schwarztee aufbrühen, abkühlen lassen. Für drei Minuten die Beutel auf die Pfoten drücken – oder ein Handtuch in den Sud halten und dann auf die Pfoten legen. Die Inhaltsstoffe lindern Irritationen und stärken die Pfoten.

Foto: Andreas Morlok / pixelio.de

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss