Tag Archiv ‘Schmetterlinge’

Schmetterlinge im Bauch usw………

Wie ist das bloss mit der Anziehungskraft von Mann und Frau? Sehr Wissenswertes (oder hat man das sowie eigentlich gewusst?) stand zu lesen:

Mit den Gefühlen ist das so eine Sache – Was man gar nicht so denkt, Männer sollen eher Schmetterlinge im Bauch haben als Frauen, und sie gestehen ihre Gefühle zudem schneller! Warum wird das eigentlich so starke Geschlecht eher schwach? Auch sowas haben Wissenschaftler längst erforscht: Es hat hormonelle Gründe. Wenn Männer sich körperlich zu jemanden hingezogen fühlen, vergessen sie praktisch alles andere – unter anderem auch die Frage, ob man wirklich gut zusammenpasst. (Das kommt einem wieder bekannt vor!)

Blicke  machen glücklich, heißt es. Also, das ist so, wie auch erforscht ist: Bei dem, der mit einer fremden Person in Blickkontakt ist, werden Glückshormone ausgeschüttet. Allerdings nur dann, wenn die oder der andere als attraktiv empfunden würde!

Offenheit zieht an, ist auch so eine Feststellung – Wer Persönliches teilt, baut damit sofort eine gewisse Intimität auf. Ähnlich verhält es sich auch mit gemeinsamen Abneigungen! Mögen bei Beteiligten dieselben Dinge nicht, schafft das ein gewisses Vertrauen.

Dabei ist den Forschern in Amerika aufgefallen, was sehr schade ist: Die meisten Menschen merken gar nicht, wenn jemand sie umgarnt! Das ist wirklich schade!! Also lt. den Forschern ist es so, dass nur 36 % der Männer und nur 18 % der Frauen einen Flirtversuch wahrnehmen.

Dann noch was sehr Interssantes: Kevin und Chantal sind chancenlos: Das haben Psychologen der Berliner Humboldt-Universität herausgefunden. Der Name hätte einen erheblichen Einfluss auf den Flirt-Erfolg, zumindest im Internet. Wo ja heute eben viel angenbandelt wird. Kevin, Chantal, Marvin oder Mandy schnitten dabei wesentlich schlechter ab als Lena oder Alexander. (Wieder was gelernt!)

Foto: joujou / pixelio.de

 

 

Schmetterlinge in den Garten locken

Wer es geschickt anstellt, kann sich viele Schmetterlingsarten in den Garten locken. Man muss nur die richtigen Gewächse anpflanzen. Das erklärte die Deutsche Wildtier Stiftung. Das Tagpfauenauge, der Admiral,der Kleine Fuchs, der Zitronen- oder auch der Distelfalter ernähren sich von dem Nektar, den sie mit ihren Rüsseln aus den Blüten saugen. Gern haben sie auch Blaukissen, Lavendel, Duftlupinen, Holunder, Sommerflieder, Eisenkraut und Verbene. Ebenso schätzen sie Gold-Akelei, Fette Henne, Herbstaster oder Majoran. Sie sind nicht nur schön anzuschauen, sondern helfen auch den Hobbygärtnern, für die sie mit dem Bestäuben einen wichtigen Beitrag leisten. Wer Schmetterlinge unterstützt, unterstützt auch die heimische Vogelwelt und die nachtaktiven Fledermäuse. Sie ernähren sich von den Insekten.

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss