Tag Archiv ‘Seele’

Seelenrast -Autobahnkirchen…..

616932_web_R_by_H.D.Volz_pixelio.deJeder, der mal mit dem Auto in Urlaub gefahren ist, hat sicher die Wegweiser gesehen – Autobahnkirche -. Meist macht man nur mal kurz Pause an einer Raststätte und dann weiter. Aber beten? Warum nicht. Man kann um Gottes Schutz auf der Reise bitten und vielleicht an die Menschen zu Hause denken!

In Deutschland gibt es 50 Autobahnkirchen, die die Möglichkeit zur Andacht „on the way“ bieten. Das wissen die meisten gar nicht. Diese Gotteshäuser sind nie mehr als einen km von der Autobahn entfernt und stehen täglich wenigstens 12 Stunden offen. Urlaubsreisende und Staugeplagte können hier verschnaufen und wieder zu sich selbst und zur Ruhe finden.

Die meisten Autobahnkirchen sind zugleich Gemeindekirchen, sonntags finden hier Gottesdienste statt. Die evangelische Martinskirche in Waldlaubersheim etwa steht auf einem Hügel zwischen Weinbergen an der A 61. Schon seit dem 12. Jahrhundert gibt es diese Kirche bereits (natürlich nicht als Autobahnkirche!). Für Besucher liegt ein Gästebuch aus und lädt ein, eigene Gedanken einzubringen. Unter einem Kreuz aus Lindenholz können Gebetskärtchen angebracht werden und in einer Seitenkapelle kann man Kerzen anzünden.

Die katholische Autobahnkirche St.Christophorus an der A 5 lockt jährlich bis zu 300 000 Besucher an. Durch ihre Pyramidenform ist sie schon von weitem zu erkennen (siehe Foto). Die Erbauer haben sie 1978 bewusst so als Gegenpol zur Hetze des Verkehrsflusses geschaffen. Und auch als offene Einlagen neben den Rasthof gestellt. Und es ist ja auch so und wird manchmal vergessen: Jede Reise ist eigentlich auch heute ein Wagnis, Bitte um Reisesegen und Dank für den Schutz unterwegs sind ein alter Brauch.

Man nennt die Autobahnkirchen auch „Raststätten für die Seele“, sie werden nicht nur von Urlaubern sondern auch von Berufsreisenden benutzt. Zwei Drittel der Besucher, so die Erfahrung, betreten die Kirche wirklich, um zu beten oder eine Kerze anzuzünden. Andere kommen aus Neugier, interessieren sich für die Architektur oder wollen auch einfach mal ausruhen.

Man findet auch Überblickskarten bei www.autobahnkirchen.de oder www.autobahnkirche.info.

Foto: H.D.Volz / pixelio.de

 

Grüne Erholung im Wald…..

761231_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deSchon jeher ist im Grünen, besonders im Wald die Erholung besonders gut. Denn die Luft ist im Wald besonders rein. Blätter und Nadeln der Bäume haben eine spezielle Oberflächenstruktur, mit der sie kleinste Schwebeteilchen aus der Luft filtern. Eine geringere Dichte ultrafeinen Staubs als in Waldgebieten findet man nur am Meer, so erklären die Fachleute den guten Einfluss des Waldes.

Interessant zu wissen, was für Bäume in Deutschlands Wäldern stehen: Die häufigste Baumart ist die Fichte mit 26 Prozent. Es folgen Kiefer, 23 Prozent, Buche, 16, Eiche, 9, und Birke, 4.

Die Japaner haben einen eigenen Ausdruck für medizinisch wirksame Erholung im Wald: Shinrin Yoku. Das bedeutet in etwa „Baden in der Waldluft“. Eine wunderbare Definition! Mittlerweile belegen etliche Studien die positiven Effekte. Der Aufenthalt im Wald kann Stress abbauen, das Immunsystem stärken, den Schlaf verbessern und vor allem überhaupt positive Gefühle hervorrufen.

Das hat auch die Dichter bewogen, ihre Gedanken hierzu niederzuschreiben. Beispielsweise Erich Kästner schriebe in dem Gedicht „Die Wälder schweigen“ folgende Zeilen: Die Seele wird vom Pflastertreten krumm. Mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden und tauscht bei ihnen seine Seele um. Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm. Und wer auch kommen mag, sie trösten jeden.

Etwas ganz Besonderes gibt es in Schleswig-Holstein: Baumpost anstatt Online-Dating. An der Bräutigamseiche in Eutin (Ostholstein) treffen fast täglich Briefe von Menschen ein, die auf der Suche nach einem Partner sind. Der Postbote steckt die Briefe in ein Astloch, und jeder, der mag, kann sie herausnehmen, lesen und evtl. beantworten. Manche Paare haben sich schon auf diesem Weg gefunden. Eine wunderbare Sache! Wer Interesse hat, hier die Adresse: Bräutigamseiche, Dodauer Forst, 23701 Eutin.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

 

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss