Tag Archiv ‘Spaß am Grillen’

Immer den Schienen nach ….

draisineNun kommt mit dem Frühling auch bald die Reisezeit und Ferienzeit. Erst stehen die Osterferien an und bei schönem Wetter viele schöne Wochenenden. Da kommt auch die Zeit für die Draisinenfahrten. Ist nicht so sehr bekannt, aber man hat es bestimmt schon mal gehört. Ich las schon die ersten Angebote in den Printmedien.

Aber Draisinenfahrten erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit! Auf stillgelegten Bahnstrecken nutzen viele Urlauber die Möglichkeit, diese außergewöhnliche Fortbewegungsart einmal auszuprobieren. Das macht Spaß und ist besonders für Familien ideal, auch ein bisschen Abenteuer ist garantiert.

Bestimmt hat man schon vom Urvater der Draisinen, Karl Friedrich Freiherr Drais von Sauerbronn gehört. Er erfand die nach ihm benannte Draisine im Jahre 1817 und wurde von seinen Mitmenschen belächelt. Knapp 200 Jahre später haben die Schienenfahrzeuge Kultstatus: Auf rund 50 Strecken mit insgesamt fast 1000 Kilometern Länge sind heute deutschlandweit Urlauber unterwegs. Angeboten werden für Gruppen bis zu 13 Personen die Fahrrad-Draisinen, da wird in die Pedale getreten. Bei der Handhebel-Draisine muss wie an einem Brunnen gepumpt werden. Das ist ein vergnügliches Gemeinschatserlebnis. Die Kinder können ihre Muskelkraft beweisen und es macht Hunger! Darum für unterwegs Verplegung und Getränke einpacken! Das Tempo bestimmen allein die Passagiere, Motorhilfe bieten die wenigsten Draisinen an.

(mehr …)

Gesundes Grillvergnügen

Nun ist Sommer und pures Grillvergnügen angesagt. Was gibt es Schöneres! Mir fielen einige Notizen dazu in die Hände, so dass ich nochmal was zu diesem Thema weitergeben möchte.

Grundsätzlich ist das Grillen eine gesunde Sache, da man dazu kein Fett braucht, außerdem bleiben viele Nährstoffe erhalten, so äußerte sich kürzlich auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE).  Da beim Grillen eine Kruste entsteht, die verhindert, dass die Nährstoffe austreten, ist das besser als Kochen, wo viele Nährstoffe ins Kochwasser gelangen.

Es wäre trotzdem ratsam, einige Dinge zu beachten:

Für Holzkohlegrills nur Holzkohle oder -briketts verwenden. Die Kohle gut durchglühen lassen, bis sich ein weißer Aschebelag bildet.

(mehr …)

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss