Tag Archiv ‘Strand’

Algarve – schöne urtümliche Küste Portugals

464069_web_R_by_Hein Glück_pixelio.deObwohl die Algarve-Küste zu den beliebtesten Reisezielen zählt, bietet sie viel Urtümliches und Unentdecktes. Zum Beispiel die Störche – Auf dem Weg von Lissabon an die Algarveküste sieht man sie überall auf Baumkronen, Strommasten usw. Da es  hier nie richtig kalt wird, bleiben sie gleich hier zum Überwintern statt nach Afrika weiterzufliegen. Von hier aus ziehen sie dann wieder im Frühling nach Norden.

In der sanft hügeligen Landschaft wachsen Orangen, Zitronen und Wein. (Die Autorin kann das aus eigenem Erleben bezeugen, hier verbrachte sie einen ihrer schönsten Urlaube!) Dann natürlich die berühmten Korkeichen, die alle neun Jahre geschält werden. Da kann man im nackten Holz die Zahl eingeritzt sehen, wann der Baum zuletzt geschält worden ist. Portugal ist immer noch der weltweite Hauptlieferant für Kork.

Ganz ursprünglich und unbedingt sehenswert ist die Gegend ganz im Westen des europäischen Festlandes. Das Cabo de Sao Vicente ist der südwestliche Punkt des europäischen Festlandes. 70 Meter hohe Klippen, der Leuchtturm vom Kap am Ende der alten Welt ist mit 60 km Reichweite der lichtstärkste in Europa. Manchmal donnern die Wellen so hart gegen die Steilküste, dass die Gischt bis zur Aussichtsplattform spritzt. Dann kommt erst mal lange nichts, dann Amerika.

(mehr …)

Benehmen ist (Strand-)sache

Es gibt für viele nichts Schöneres als Strandurlaub. So mal die Seele baumeln lassen, bräunen, Sand und Wasser genießen. Vor allem für die Kinder ist es doch ein Paradies. Aber auch ein Paradies hat seine Schattenseiten. Da gibt es immer wieder Störenfriede, haben wir uns nicht alle schon mal über so manches geärgert.

Da ist es ganz egal, ob am heimischen Badesee, an Nord- oder Ostsee oder der Südsee: Gutes Benehmen und ein bisschen Rücksicht auf die Miturlauber sollte man doch im Urlaubsgepäck mit dabei haben!!

Besonders bestimmte Regeln und Verbote, die länderspezifisch sind, sollte man im Vorfeld schon wissen:

Da wäre beispielsweise Dubai: Wer dorthin in Urlaub fährt, sollte wissen, dass generell keine Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit ausgetauscht werden dürfen. Da drohte sogar eine Gefängnisstrafe für ein Paar, das sich am Strand geküsst hatte! (So stand zu lesen.)

Die USA sind ja besonders genau, was Sitte und Anstand angeht. Also an den Stränden herrscht strengste Textilpflicht! Selbst kleine Mädchen dürfen da nicht ohne ein Bikinioberteil planschen oder spielen.

(mehr …)

Seebad mit Flair – Brighton

Was für die Hamburger die Nordeebäder oder Sylt sind, ist für die Engländer und besonders die Londoner Brighton. Die Einwohner nennen diese beliebte Stadt London am Meer. 160 000 Einwohner leben hier. Aber besonders gern kommen die Hautpstädter hierhin. Sie nehmen gern 40 Minuten Autofahrt in Kauf, um hier an der Südküste Englands mal abzutauchen und sich zu erholen.

1750 wurde das einstige Fischerdorf zum ersten Spa Europas. Das damalige Kurgetränk war Meerwasser mit Milch! Erst um 1900 wurde dann ein richtiges Seebad aus Brighton. Schon von weitem sieht man den weltberühmten Brighton Pier, das Wahrzeichen der Stadt. Er wurde 1899 eröffnet und ist heute ein Jahrmarkt mit Karussells, Ständen und Achterbahn. Es gab einen zweiten Pier, der 1975 geschlossen wurde und nun als Ruine im Wasser steht. Das wirkt etwas unheimlich.

Wer das Panorama genießen möchte, kann sich am Strand in einen der kostenlosen! Liegestühle setzen und die Sonne genießen. Am Pier selbst herrscht immer Trubel. In den zahlreichen Strand-Shops werden die obligaten Fish & Chips verkauft und gekühlter Strongbow-Cider getrunken.

Wer sich nicht nur am Strand aufhalten will, hat viele Möglichkeiten -nicht nur am Pier. Da ist beispielsweise das älteste Aquarium der Welt, das Sea Life Centre. Eine beeindruckende Welt wird da geboten, mit 150 Fischarten in 57 Wasser-Terrains. Besonders spektakulär ist der Unterwasser-Tunnel. Dort hat man das Gefühl, die riesigen Haie würden gerade über einen hinweg schwimmen. Das ist schon sehr unheimlich. Aber zum Glück ist man ja sicher durch die Glasscheiben von ihnen getrennt.

(mehr …)

Auch am Strand ist Benimm gefordert!

Es gibt für viele nichts Schöneres als Strandurlaub. So mal die Seele baumeln lassen, bräunen, Sand und Wasser genießen. Vor allem für die Kinder ist es doch ein Paradies. Aber auch ein Paradies hat seine Schattenseiten. Da gibt es immer wieder Störenfriede, haben wir uns nicht alle schon mal über so manches geärgert.

Da ist es ganz egal, ob am heimischen Badesee, an Nord- oder Ostsee oder der Südsee: Gutes Benehmen und ein bisschen Rücksicht auf die Miturlauber sollte man doch im Urlaubsgepäck mit dabei haben!!

Besonders bestimmte Regeln und Verbote, die länderspezifisch sind, sollte man im Vorfeld schon wissen:

Da wäre beispielsweise Dubai: Wer dorthin in Urlaub fährt, sollte wissen, dass generell keine Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit ausgetauscht werden dürfen. Da drohte sogar eine Gefängnisstrafe für ein Paar, das sich am Strand geküsst hatte! (So stand zu lesen.)

Die USA sind ja besonders genau, was Sitte und Anstand angeht. Also an den Stränden herrscht strengste Textilpflicht! Selbst kleine Mädchen dürfen da nicht ohne ein Bikinioberteil planschen oder spielen.

(mehr …)

Bernstein – Schmuck gefunden im Sand

Wer hat nicht schon mal fasziniert Bernsteinschmuckstücke bestaunt. So alt und immer wieder von einer eigenen Schönheit! Wenn man an der Ostsee Urlaub macht, kann man vielleicht mal einen oder mehrere Steine im Sand entdecken.

Da habe ich Interessantes gelesen über diesen 260 Millionen Jahre alten Stein. Erstmal, was ist Bernstein: Auch Amber genannt, bestimmt schon mal gehört!, besteht aus Baumharz, der vor diesen Jahrmillionen aus Nadelhölzern ausgetreten ist und an derLuft schnell gehärtet ist. Manchmal kann man noch Insekten oder Blätterreste entdecken, die an der klebrigen Flüssigkeit hängen geblieben sind. Viel davon sank durch Wasser, Eis und Brandung in tiefere Schichten ab.

Es gibt 200 Fundorte in allen Kontinenten mit Ausnahme der Arktis, aber die größten und auch bekanntesten Vorkommen gibt es im Baltikum bzw. Ostseeraum. Soll auch an der Nordsee vorkommen. Bernstein wird das ganze Jahr über angeschwemmt. Bevorzugt nach Sturm oder unruhiger See, was viele professionelle Sammler im Herbst oder Winter mit seinen Stürmen an die Strände treibt. Im Sommer sind die Strände meist schon abgesucht, im kalten Wasser des Winters schwimmt der Bernstein sogar manchmal auf dem Wasser.

(mehr …)

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss