Tag Archiv ‘Stuck’

Stuck bleibt in Mode – als schmückendes Beiwerk der Wohnung

463687_web_R_K_B_by_Kurt Michel_pixelio.deStuck ist nicht nur alten Schlössern oder Patrizierhäusern vorbehalten, man kann ihn auch selbst in der Wohnung anbringen. Und nicht nur als romantische Spielerei, mit Stuckteilen werden auch eingebaute Lüftungsanlagen oder elektrische Leitungen kaschiert.

Aber für die Romantiker gibt es nach wie vor Stuck in Form von Rosetten und Ornamenten, um die Wohnung zu schmücken. Heutzutage arbeitet man aus Kostengründen kaum noch mit per Hand gefertigten Teilen, sondern mit Stuckteilen, die werkstattmäßig vorgefertigt sind. Allerdings ist Stuck für den Heimwerker eine Herausforderung, die man sich gut überlegen sollte, so ein Fachmann.

Wenn man als Heimwerker in einem alten Bau Zierleisten an der Decke reparieren möchte oder Ornamente anbringen will, muss man die Frage des Denkmalschutzes klären, so die Experten. Dann müssten dort Profis ran, denn ein Laie schaffte es kaum, den Stuck so herzustellen, wie es dem Original entspricht. Es muss in jedem Fall spezieller Stuckgips sein, der nicht so schnell aushärtet, weil er ja meist noch in Form gebracht werden muss. Dazu stellen eben die vorgefertigten Stuckelemente eine gute Alternative für Heimwerker dar. Spezielles Werkzeug wie eine Stuckateurkelle ist unerlässlich.

Wesentlich einfacher für den Laien ist Stuck aus Kunststoff, eine Imitation aus Polystyrolschaum, wenn es nicht unbedingt echter Stuck sein muss. Diese vorgefertigten Elemente brauchen nur angeklebt zu werden und können beliebig gestrichen werden. Mit dieser Technik sind dem Heimwerker keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist allerdings spezieller Montagekleber, sonst falle der „Stuck“ leicht ab, so der Fachmann. Dann also los, zum Frühjahr bietet es sich doch an, die Wohnung zu verschönern.

Foto: Kurt Michel / pixelio.de

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss