Tag Archiv ‘Veggies. Karotten’

Geheimtipps – Gutes für Veggies vom Grill…..

621902_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deDie Grillsaison ist im Gange und damit sind die Vegetarier oft gezwungen, die Beilagen zu essen. Derweil greifen die anderen zu den opulenten fleischlichen Genüssen. Das muss nicht sein, es gibt inzwischen genug Rezepte für leckere fleischlose Grillmöglichkeiten. Auch gegrilltes und mariniertes Gemüse kann nämlich sehr lecker sein. Durch die Variation der Naturalien werden die Gemüsespieße zur geschmacklichen Alternative.

Hier einige Rezepte, nicht nur ausgesucht, auch ausprobiert von jungen Leuten. Die wollten doch mal gerne den Unterschied zeigen und das ist gelungen:

Feta-Käse mit Knoblauch

Die Zubereitung ist sehr einfach: Man nehme dazu ein ganzes Stück  Feta-Käse und spicke es mit kleinen Stücken einer Knoblauchzehe. Gegrillt sollte es aber in einer Alufolie werden, da beim Schmelzen des Käses viel Flüssigkeit verloren geht.  Nach 15 Minuten ist der Käse weich und kann in Scheiben geschnitten werden. Es ist sehr lecker, da der Geschmack des Käses erhalten bleibt und durch das Aroma der Knoblauchzehen eine besondere Note bekommt.

Gefüllte Champignonköpfe

Man nimmt größere Exemplare und dreht nach dem Säubern den Strunk heraus. Dieser wird zerkleinert, zusammen mit Tomaten und Zwiebeln. Dann vorsichtig in die leeren Champignonköpfe füllen. Oben drauf etwas Reibkäse. Der Grillmeister sollte allerdings beachten, dass sich die Pilze auf dem Rost zusammenziehen und die Füllung wieder rausfallen kann. Darum und wegen des hohes Flüssigkeitsverlustes ein Stück Alufolie unter jeden Pilz legen. Nach 15 – 20 Minuten ist die Leckerei gar.

Gemüsespieße

Die sind sowieso der Klassiker: Man braucht nichts weiter als Paprika, Tomaten, Zwiebeln und ebenfalls Feta-Käse. Alles in mundgerechte Stücke schneiden. Diese in einem Topf mit Knoblauch und Balsamico marinieren. Mit etwas Pfeffer und Salz abschmecken. Dann die Stücke nacheinander auf Grillspieße stecken. Sie sind schnell gar, über den heißen Kohlen dauert es eine Viertelstunde.

Also, es müssen nicht immer Spareribs sein, auch so kann man lecker grillen.

Foto: Reiner Sturm / pixelio.de

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss