Tag Archiv ‘Zimtgebäck’

Leuchtendes Göteborg….

Was manchem gar nicht bewusst ist, auch nordische Städte haben in der Adventszeit eine besondere Stimmung. Voriges Jahr habe ich über Stockholm berichtet. Jetzt habe ich sehr Interessantes auch über Göteborg gelesen. Im Advent bekommt die schwedische Metropole am Kattegat etwas Zauberhaftes. Alles dreht sich um Lichter und die Weihnachtsgemütlichkeit.

Sterne und Laternen funkeln, weihnachtliche Düfte ziehen durch die Stadt – es ist die Zeit, skandinavische Traditionen zu zelebrieren und den dunklen Winter mit Licht und Frohsinn zu erhellen. In Schweden heißt es „julmys“ das steht für alles Schöne rund um Weihnachten. Es gibt viele Weihnachtsmärkte in der Stadt. Beliebt ist der „julmarknad“ entlang der Haga Nygata in der pittoresken Altstadt. Ab Ende November öffnen die Verkaufsstände am Wochenende. Besonders beliebt sind Leckereien aus der Region und handgemachte Waren. Schön ist auch u.a. der Weihnachtsmarkt im Kronhuset.

Kulinarische Genüsse sind Kanelbullar, das schwedische Zimtgebäck, auch Lussekatter. Das ist eine Hefebackware mit Safran und Rosinen. Das wird besonders gern zum Luciafest am 13. Dezember gegessen. Auch hier wird das traditionelle Fest mit Konzerten und Lichterprozessionen gefeiert. Ein besonderes Erlebnis ist das Lucia-Konzert im Dom.

Dann wird noch auf eine ultimative Winterwonderland-Atmosphäre hingewiesen in Skandinaviens größtem Vergnügungspark Liseberg. Da bringen sogar im Advent Göteborgs Sightseeing-Boote die Besucher hin.

Hinzukommen ist ganz einfach: Täglich gibt es Nonstop-Flüge ab mehreren Städten, zwei Stunden. Oder mit der Fähre ab Kiel, täglich  Nonstop-Über-Nacht-Fahrt, dauert allerdings 15 Stunden.

Foto: Renate Hermesmeier / pixelio.de

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss