In der Landwirtschaft ist EM bereits verankert

Die Effektiven Mikroorganismen haben nun auch Europa erreicht! Dieser Fakt ist unbestreitbar, denn wenn man das Internet nach dieser Technologie durchforstet findet man eine schon unüberschaubare Vielzahl an Ergebnissen und Einsatzgebieten für die sich die Effektiven Mikroorganismen eignen. Dabei sind die Einsatzgebiete besonders vielschichtig und so können auch verschiedenste Personen, Personengruppen und auch Berufe von den effektiven Mikroorganismen profitieren.

Doch von welchen Einsatzbereichen sprechen wir hier eigentlich? Nun ja, entdeckt bzw. erfunden wurden diese Effektiven Mikroorganismen von eine japanischen Wissenschaftler im Zuge von Tests und Versuchen in seinem Obst- und Gemüsegarten. Hier stellte er fest, dass die mit EM behandelten Pflanzen um einiges besser gediehen und damit war diese Technologie geboren. So ist es auch wenig verwunderlich, dass ein klassische Einsatzgebiet der Effektiven Mikroorganismen zum Einen bestimmt der Garten, der Ackerbau und ferner allgemein gesagt die EM Landwirtschaft ist. Ob Private im kleinen Ausmaß oder landwirtschaftliche Betriebe im größeren Stil – die EM Landwirtschaft erfreut sich mittlerweile großer Beliebtheit, da damit der Ertrag gesteigert und die Sorgen der Landwirte auf ganz natürliche Weise vermindert werden können. Dies wird dadurch geschafft, da durch den Einsatz von EM Landwirtschaft Produkten den (potentiellen) Schädlingen der Lebensraum entzogen wird und somit Ernteausfälle bzw. -einbußen deutlich minimiert werden können.

effektive Mikroorganismen

Neben dem Ackerbau ist aber auch die Viehzucht ein aussichtsreiches Einsatzgebiet in der EM Landwirtschaft. Konkret geht es hier um Futtermittel, die mit Effektiven Mikroorganismen angereichert wurden und damit zur Gesundheit der Tiere viel Gutes beitragen können. Einige EM-Produzenten haben mit diesem Einsatzbereich begonnen und damit schon einiges an Erfahrung aufbauen können. Durch ein EM Futtermittel kann die Nahrungsaufnahme der verschiedenen Tiere, wie zB Schweine, Rinder, etc. verbessert werden. Somit steigen die Vitalität und das Wohlbefinden der Tiere, was sich natürlich schließlich indirekt auf die Qualität der landwirtschaftlichen Produkte auswirkt. Neben dem Futtermittel können die Effektiven Mikroorganismen im gesamten Stall eingesetzt werden um unangenehme Gerüche zu vermindern und damit das Stallklima zu verbessern.

Hinterlasse bitte einen Kommentar, oder eine Trackback von Deinem Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss