Kleinod im Indischen Ozean – La Réunion..

Man kann ja mal träumen, auch wenn es zur Zeit wahrscheinlich nicht gut geht, soweit zu reisen. Aber die Zeiten normalisieren sich ja etwas.

Diese schöne Insel liegt 700 km östlich von Madagaskar. Die Vulkane haben dem Eiland im Laufe der Jahrhunderte sein einmaliges Aussehen gegeben. Es gibt viele Möglichkeiten, im Inneren der Insel dieses Erbe anzusehen. Es gibt viele Möglichkeiten zum wandern. Beispielsweise nach dem Dorf Grand Bassin, das am Fuße des erloschenen Vulkans Piton de Neiges liegt. Wem es dabei zu warm wird, die Temperaturen betragen durchschnittlich 24 Grad, kann ich unten am Wasserfall Cascade du Voile abkühlen.f

Ein Abstecher in den Regenwald Forét de Bélouve. Nicht nur die wunderbare Flora und Fauna faszinieren, auch sechs Wasserfälle, die 850 Meter tief in die Schlucht Trou de Fer donnern. Das Wasser wandelt auf dem Weg von Blau der Farbe Schaum-Weiß und dadurch gibt es einen bunten Regenbogen.

An der Westküste gibt es ein 25 km langes Korallenriff – Plage La Saline ist ein Paradies für Schnorchler und Taucher. Aber auch der feine Sandstrand ist sehr beliebt, besonders bei Familien. Auch zum Sonnenbaden kann man unter einer Palme liegen, die Kitsurfer beobachten, dazu gibt es einen endlos blauen Himmel. Also Urlaubsvergnügen pur. Das finden auch viele Insulaner, die besonders an den Wochenenden hierher kommen. Dazu muss unbedingt ein reichliches Strandpicknick sein. Das ist ein unbedingtes Muss für alle. Die Zutaten findet man auf den bunten Insel-Märkten. Einer der größten ist mittwochs in dem mondänen Badeort Saint-Gilles-Les-Bains zu bestaunen. Exotische Früchte aller Art kann man probieren. Deftige Teigtaschen nicht zu vergessen. Und über allem liegt der Geruch der Gewürzstände.

160 verschiedene Bambusarten aus aller Welt wachsen im Wald La Bambusaie, sehr sehenswert. Manche wachsen scheinbar bis in den Himmel hinein.

Unbestritten, und weltweit geliebt, ist die Königin der Insel, die samtschwarze Vanille-Schote. Ein großes Anbaugebiet im Südosten der Insel liefert besonders gute Qualität. Da sollte man zugreifen – es wird wahrscheinlich preisgünstiger sein als bei uns. Und man kann ein Stück La Réunion mit heim nehmen.

Foto: Jessi Gage / pixelio.de

 

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss