Kampf um Kunden bei den Reiseveranstaltern – was sie sich einfallen lassen

Interessantes, was Reiseveranstalter zusätzlich anbieten im Wettbewerbskampf,  entdeckte ich kürzlich. Da gibt es außer dem längst üblichen Obstkorb und der Sektflasche im Zimmer Gutscheine für Massagen, Restaurants, sogar Hunde- und Katzenfutter und Gratis-Kontaktlinsen-Reisesets.

Dann der leidige Kampf um die Liegen am Pool! Wer kennt den nicht? Nach Angaben des Reiseveranstalters Thomas Cook kann man sich gleich bei Buchung bei 43 Hotels eine Liege reservieren lassen. Das Hotelpersonal achtet darauf, dass niemand anderer die namentlich reservierte Liege in Beschlag nimmt. So ließe sich auch der beste Tisch im Restaurant reservieren. Leider ist das nicht umsonst, zwei bis vier Euro am Tag auf Mallorca, bis 49 Euro pro Woche in Ägypten! Aber es gäbe eine gute Resonanz, so der Veranstalter. Besonders Singles und Paare nehmen den Service in Anspruch.

ITS bietet auf Kuba sogar einen Wagen mit Chauffeur und einen privaten Reiseführer für die Fahrt durchs Land an, für 400 Euro Aufpreis gegenüber einer vergleichbaren Bustour.

TUI bietet nicht mittlerweile eine Sommergarantie für Strandurlauber und Fernreisende: Wenn die Wetterprognose sieben Tage vor Abreise am Urlaubsort weniger als 20 Grad verheißen, kann man die Reise verschieben oder kostenlos auf einen anderen Ort umbuchen.

Die Lufthansa, so ihre Presseabteilung, bietet sogar für alle Ziele des Sommerflugplanes eine Sonnenscheingarantie an. Das kostet 9,90 Euro extra, versichert aber nicht nur Regenwetter, sondern enthält auch diverse Versicherungen. Der Clou: Für jeden Regentag mit mehr als zehn Millimeter Niederschlag pro qm gibt es 25 Euro Entschädigung. Es werden aber maximal nur acht Regentage vergütet.

Also, wer noch beim Überlegen für eine Reise ist, kann sich einiges extra sichern!

Hinterlasse bitte einen Kommentar, oder eine Trackback von Deinem Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss