Wo lebt es sich am besten?

Auch dieses Jahr wieder ein internationales Ranking
Wie in jedem Jahr gibt es auch diesmal wieder eine internationale Städteliste. Es werden von Mercer jeweils die Städte mit der höchsten Lebensqualität ermittelt. Bewertet werden 221 Städte. Wie im Vorjahr liegt Wien an der Spitze. Die Stadt mit der schlechtesten Lebensqualität ist Bagdad. Die Bewertung ist nicht unbedingt repräsentativ für die Allgemeinbevölkerung, es soll hauptsächlich. Regierungen und Konzerne Anhaltspunkte geben für die Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland. Es geht dabei auch um die Bezahlung: Wer in Städten mit schlechter Lebensqualität arbeiten muss, könnte mehr verlangen.

Dem Ranking zu Grunde liegen 39 Kriterien in 10 Kategorien, wie politische Stabilität, Kriminalität, Bankendienstleistungen, Abfallbeseitigung, Medien, internationale Schulen, Restaurants, Theater, Kinos, Gesundheitsvorsorge, Warenangebot, Immobilien, Verkehrsstaus, gefährliche Tiere, Risiko für Naturkatastrophen oder Klima.

Dieses Jahr wurde zudem auch die Umweltbilanz der Städte miteinander verglichen.
Hier die ersten 15 Städte:

Lebensqualität:

  1. Wien –  Österreich
  2. Zürich –  Schweiz
  3. Genf  –  Schweiz
  4. Vancouver –  Canada
  5. Auckland –  Neuseeland
  6. Düsseldorf –  Deutschland
  7. Frankfurt  –  Deutschland
  8. München  –   Deutschland
  9. Bern  –  Schweiz
  10. Sydney  – Australien
  11. Kopenhagen – Dänemark
  12. Wellington – Neuseeland
  13. Amsterdam  – Niederlande
  14. Ottawa  – Canada
  15. Brüssel  – Belgien

Umwelt:

  1. Calgary – Canada
  2. Honolulu – USA
  3. Ottawa – Canada
  4. Helsinki – Finnland
  5. Wellington – Neuseeland
  6. Minneapolis – USA
  7. Adelaide – Australien
  8. Kopenhagen – Dänemark
  9. Kobe – Japan
  10. Oslo – Norwegen
  11. Stockholm – Schweden
  12. Perth – Australien
  13. Montreal – Canada
  14. Vancouver – Canada
  15. Nürnberg – Deutschland

Wenn Du könntest, in welcher Stadt möchten Du leben?

Hinterlasse bitte einen Kommentar, oder eine Trackback von Deinem Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

Copyright © 2013 Allerlei Frauerlei – Gesundheit, Garten und Genuss